Methoden und Formeln für Regelkarte der verallgemeinerten Varianz

Wählen Sie die gewünschte Methode oder Formel aus.

Dargestellte Punkte

|Si|, die Determinante der Stichproben-Kovarianzmatrix für Stichprobe i.

Wenn keine Teilgruppen vorhanden sind, können die Formeln für die Regelkarte der verallgemeinerten Varianz nicht berechnet werden. In diesem Fall standardisiert Minitab sämtliche Werte, indem der entsprechende Spaltenmittelwert subtrahiert und das Ergebnis durch die Quadratwurzel der entsprechenden Varianz aus der Kovarianzmatrix aller Daten dividiert wird.

Weitere Informationen zu Regelkarten der verallgemeinerten Varianz finden Sie in Montgomery1.

Mittellinie

|S|, die Determinante der Kovarianzmatrix der Stichprobe.

Eingriffsgrenzen

Untere Eingriffsgrenze (UEG)

Dabei gilt Folgendes:

Der Mindestwert für die UEG ist 0.

Obere Eingriffsgrenze (OEG)

Notation

BegriffBeschreibung
p Anzahl der Variablen
n Anzahl der Beobachtungen in jeder Teilgruppe

Methoden und Formeln für Box-Cox

Box-Cox-Formel

Wenn Sie eine Box-Cox-Transformation ausführen, transformiert Minitab die ursprünglichen Datenwerte (Yi) entsprechend der folgenden Formel:

wobei λ den Parameter für die Transformation darstellt. Minitab erstellt dann eine Regelkarte der transformierten Datenwerte (Wi). Weitere Informationen dazu, wie Minitab den optimalen Wert für λ auswählt, finden Sie unter Methoden und Formeln für Box-Cox-Transformation.

Gängige λ-Werte

Die folgende Tabelle zeigt einige gängige λ-Werte und deren Transformationen.
λ Transformation
2
0,5
0
−0,5
−1
1 D. C. Montgomery (2001). Introduction to Statistical Quality Control, 4th Edition. John Wiley & Sons.
Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien