Methoden und Formeln für Maße der Gesamtprozessfähigkeit in Capability Sixpack (normal)

Pp

Notation

BegriffBeschreibung
OSGObere Spezifikationsgrenze
USGUntere Spezifikationsgrenze
TolerMultiplikator der Sigma-Toleranz (Standardwert in Minitab ist 6)
Gesamtstandardabweichung

Ppk

Cpm

Cpm ist nur verfügbar, wenn ein Sollwert angegeben wurde. Minitab berechnet den Cpm-Wert auf der Grundlage bekannter Werte für USG, OSG und T.

Bekannter Wert Cpm
Nur USG und OSG *
USG, OSG und T = m
USG, OSG und T ≠ m
Nur OSG und T
Nur USG und T
Nur USG oder OSG *

Notation

BegriffBeschreibung
*Fehlender Wert
OSGObere Spezifikationsgrenze
USGUntere Spezifikationsgrenze
mMittelpunkt zwischen OSG und USG
TSollwert
Xijj-te Beobachtung in der i-ten Teilgruppe
niAnzahl der Beobachtungen in der i-ten Teilgruppe
TolerMultiplikator der Sigma-Toleranz (Standardwert in Minitab ist 6)

PPM gesamt für erwartete Leistung (gesamt)

Die auf der Grundlage der Gesamtstreuung des Prozesses erwartete Anzahl der Teile pro Million, die außerhalb der Spezifikationsgrenzen liegen, beträgt:

Notation

BegriffBeschreibung
PPMTeile pro Million
USGUntere Spezifikationsgrenze
OSGObere Spezifikationsgrenze
Φ (X) Kumulative Verteilungsfunktion (CDF) einer Standardnormalverteilung
Durchschnitt der Beobachtungen
Gesamtstandardabweichung

Z.USG, Z.OSG und Z.Bench für die Gesamtprozessfähigkeit

Benchmark-Z-Statistiken für die Gesamtprozessfähigkeit werden berechnet, indem der Z-Wert auf der Grundlage der Standardnormalverteilung (0;1) für die entsprechenden Statistiken ermittelt wird.

Dabei gilt Folgendes:

Notation

BegriffBeschreibung
Φ (X) Kumulative Verteilungsfunktion (CDF) einer Standardnormalverteilung
Φ-1 (X)Inverse CDF einer Standardnormalverteilung
Gesamtstandardabweichung
Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien