Sie können Statistiken aus der Analyse im Arbeitsblatt speichern, so dass Sie sie in anderen Analysen, Grafiken und Makros verwenden können. Minitab speichert die ausgewählten Statistiken nach der letzten Spalte mit Daten. Die Namen der Speicherspalten enden mit einer Zahl, die erhöht wird, wenn Sie eine Statistik mehrmals speichern.

Es hängt von den für die Analyse ausgewählten Optionen ab, welche Statistiken gespeichert werden können. Weitere Informationen zu diesen Statistiken finden Sie unter Alle Statistiken und Grafiken.

Für die Speicherung verfügbare Statistiken der Prozessdaten

Variablenname
Der Name der für die Analyse verwendeten Messwertspalte wird gespeichert. Minitab speichert diese Information in der Spalte VarName1.
USG
Die untere Spezifikationsgrenze wird gespeichert. Minitab speichert diesen Wert in der Spalte USG1.
USG*
Die transformierte untere Spezifikationsgrenze wird gespeichert. Minitab speichert diesen Wert in der Spalte USG*1.
Soll
Der Prozesssollwert wird gespeichert. Minitab speichert diesen Wert in der Spalte Soll1.
Soll*
Der transformierte Prozesssollwert wird gespeichert. Minitab speichert diesen Wert in der Spalte Soll*1.
OSG
Die obere Spezifikationsgrenze wird gespeichert. Minitab speichert diesen Wert in der Spalte OSG1.
OSG*
Die transformierte obere Spezifikationsgrenze wird gespeichert. Minitab speichert diesen Wert in der Spalte OSG*1.
Mittelwert
Der Prozessmittelwert wird gespeichert. Minitab speichert diesen Wert in der Spalte MWert1.
Mittelwert*
Der Prozessmittelwert der transformierten Daten wird gespeichert. Minitab speichert diesen Wert in der Spalte MWert*1.
Stichprobe N
Der für die Analyse verwendete Stichprobenumfang wird gespeichert. Minitab speichert diesen Wert in der Spalte StPrbN1.
StdAbw (innerhalb)
Die Standardabweichung innerhalb der Teilgruppen wird gespeichert. Minitab speichert diesen Wert in der Spalte StdAbwI1.
StdAbw (innerhalb)*
Die Standardabweichung innerhalb der Teilgruppen der transformierten Daten wird gespeichert. Minitab speichert diesen Wert in der Spalte StdAbwI*1.
StdAbw (gesamt)
Die Gesamtstandardabweichung wird gespeichert. Minitab speichert diesen Wert in der Spalte StdAbwG1.
StdAbw (gesamt)*
Die Gesamtstandardabweichung der transformierten Daten wird gespeichert. Minitab speichert diesen Wert in der Spalte StdAbwG*1.

Für die Speicherung verfügbare Statistiken der potenziellen Prozessfähigkeit (innerhalb)

Cp oder Z.Bench
Das Maß Cp oder Z.Bench der potenziellen Prozessfähigkeit wird gespeichert. Minitab speichert diesen Wert in der Spalte Cp/ZBen1.
Untergrenze für Cp oder Z.Bench
Die untere Konfidenzgrenze des Maßes Cp oder Z.Bench der potenziellen Prozessfähigkeit wird gespeichert. Minitab speichert diesen Wert in der Spalte UGCp/ZBen1.
Obergrenze für Cp oder Z.Bench
Die obere Konfidenzgrenze des Maßes Cp oder Z.Bench der potenziellen Prozessfähigkeit wird gespeichert. Minitab speichert diesen Wert in der Spalte OGCp/ZBen1.
CPL oder Z.USG
Das Maß CPL oder Z.USG der potenziellen Prozessfähigkeit für die untere Spezifikationsgrenze wird gespeichert. Minitab speichert diesen Wert in der Spalte CPL/Z.USG1.
CPU oder Z.OSG
Das Maß CPU oder Z.OSG der potenziellen Prozessfähigkeit für die obere Spezifikationsgrenze wird gespeichert. Minitab speichert diesen Wert in der Spalte CPU/Z.OSG1.
Cpk
Das Maß Cpk der potenziellen Prozessfähigkeit wird gespeichert. Minitab speichert diesen Wert in der Spalte Cpk1.
Untergrenze für Cpk
Die untere Konfidenzgrenze des Maßes Cpk der potenziellen Prozessfähigkeit wird gespeichert. Minitab speichert diesen Wert in der Spalte UGCpk1.
Obergrenze für Cpk
Die obere Konfidenzgrenze des Maßes Cpk der potenziellen Prozessfähigkeit wird gespeichert. Minitab speichert diesen Wert in der Spalte OGCpk1.
CCpk
Das Maß CCpk der potenziellen Prozessfähigkeit wird gespeichert; bei diesem Maß werden die Informationen zu Prozesssollwert, Mitte der Spezifikationsstreubreite oder Prozessdurchschnitt berücksichtigt. Minitab speichert den Wert in der Spalte CCpk1.

Für die Speicherung verfügbare Statistiken der Gesamtprozessfähigkeit

Cpm
Das Maß Cpm der Gesamtprozessfähigkeit wird gespeichert; bei diesem Maß werden die Informationen zu einem Prozesssollwert berücksichtigt. Minitab speichert diesen Wert in der Spalte Cpm1.
Untergrenze für Cpm
Die untere Konfidenzgrenze des Maßes Cpm der Gesamtprozessfähigkeit wird gespeichert. Minitab speichert diesen Wert in der Spalte UGCpm1.
Pp oder Z.Bench
Das Maß Pp oder Z.Bench der Gesamtprozessfähigkeit wird gespeichert. Minitab speichert das Ergebnis in der Spalte Pp/ZBen1.
Untergrenze für Pp oder Z.Bench
Die untere Konfidenzgrenze des Maßes Pp oder Z.Bench der Gesamtprozessfähigkeit wird gespeichert. Minitab speichert das Ergebnis in der Spalte UGPp/ZBen1.
Obergrenze für Pp oder Z.Bench
Die obere Konfidenzgrenze des Maßes Pp oder Z.Bench der Gesamtprozessfähigkeit wird gespeichert. Minitab speichert das Ergebnis in der Spalte OGPp/ZBen1.
PPL oder Z.USG
Das Maß PPL oder Z.USG der Gesamtprozessfähigkeit für die untere Spezifikationsgrenze wird gespeichert. Minitab speichert diesen Wert in der Spalte PPL/Z.USG1.
PPU oder Z.OSG
Das Maß PPU oder Z.OSG der Gesamtprozessfähigkeit für die obere Spezifikationsgrenze wird gespeichert. Minitab speichert diesen Wert in der Spalte PPU/Z.OSG1.
Ppk
Das Maß Ppk der Gesamtprozessfähigkeit wird gespeichert. Minitab speichert diesen Wert in der Spalte Ppk1.
Untergrenze für Ppk
Die untere Konfidenzgrenze des Maßes Ppk der Gesamtprozessfähigkeit wird gespeichert. Minitab speichert diesen Wert in der Spalte UGPpk1.
Obergrenze für Ppk
Die obere Konfidenzgrenze des Maßes Ppk der Gesamtprozessfähigkeit wird gespeichert. Minitab speichert diesen Wert in der Spalte OGPpk1.

Für die Speicherung verfügbare Statistiken der beobachteten Leistung

PPM oder % < USG
Die Anzahl der beobachteten Teile pro Million (oder der beobachtete Prozentsatz), deren Messwerte unterhalb der unteren Spezifikationsgrenze liegen, wird gespeichert. Minitab speichert diesen Wert in der Spalte <USG1.
PPM oder % > OSG
Die Anzahl der beobachteten Teile pro Million (oder der beobachtete Prozentsatz), deren Messwerte oberhalb der oberen Spezifikationsgrenze liegen, wird gespeichert. Minitab speichert diesen Wert in der Spalte >OSG1.
PPM oder % gesamt
Die Anzahl der beobachteten Teile pro Million (oder der beobachtete Prozentsatz), deren Messwerte außerhalb der Spezifikationsgrenzen liegen, wird gespeichert. Minitab speichert diesen Wert in der Spalte Gesamt1.

Für die Speicherung verfügbare Statistiken der erwarteten Leistung innerhalb

PPM oder % < USG
Die auf der Grundlage der Streuung innerhalb der Teilgruppen erwartete Anzahl der Teile pro Million (oder der erwartete Prozentsatz), deren Messwerte kleiner als die untere Spezifikationsgrenze sind, wird gespeichert. Minitab speichert diesen Wert in der Spalte I<USG1.
PPM oder % > OSG
Die auf der Grundlage der Streuung innerhalb der Teilgruppen erwartete Anzahl der Teile pro Million (oder der erwartete Prozentsatz), deren Messwerte größer als die obere Spezifikationsgrenze sind, wird gespeichert. Minitab speichert diesen Wert in der Spalte I>OSG1.
PPM oder % gesamt
Die auf der Grundlage der Streuung innerhalb der Teilgruppen erwartete Anzahl der Teile pro Million (oder der erwartete Prozentsatz), deren Messwerte außerhalb der Spezifikationsgrenzen liegen, wird gespeichert. Minitab speichert diesen Wert in der Spalte GesamtI1.

Für die Speicherung verfügbare Statistiken der erwarteten Gesamtleistung

PPM oder % < USG
Die auf der Grundlage der Gesamtstreuung erwartete Anzahl der Teile pro Million (oder der erwartete Prozentsatz), deren Messwerte kleiner als die untere Spezifikationsgrenze sind, wird gespeichert. Minitab speichert diesen Wert in der Spalte G<USG1.
PPM oder % > OSG
Die auf der Grundlage der Gesamtstreuung erwartete Anzahl der Teile pro Million (oder der erwartete Prozentsatz), deren Messwerte größer als die obere Spezifikationsgrenze sind, wird gespeichert. Minitab speichert diesen Wert in der Spalte G>OSG1.
PPM oder % gesamt
Die auf der Grundlage der Gesamtstreuung erwartete Anzahl der Teile pro Million (oder der erwartete Prozentsatz), deren Messwerte außerhalb der Spezifikationsgrenzen liegen, wird gespeichert. Minitab speichert diesen Wert in der Spalte GGesamt1.

Für die Speicherung verfügbarer Wert der Box-Cox-Transformation

Box-Cox-λ
Der für die Box-Cox-Transformation verwendete Lambda-Wert wird gespeichert. Minitab speichert diesen Wert in der Spalte Lambda1.

Für die Speicherung verfügbare Werte der Johnson-Transformation

Verteilungstyp
Der für die Johnson-Transformation verwendete Verteilungstyp wird gespeichert. Minitab speichert diese Information in der Spalte VertTyp1.
Erste Form
Der für die Johnson-Transformation verwendete erste Formparameter wird gespeichert. Minitab speichert diesen Wert in der Spalte ErsteForm1.
Zweite Form
Der für die Johnson-Transformation verwendete zweite Formparameter wird gespeichert. Minitab speichert diesen Wert in der Spalte ZweiteForm1.
Lage
Der für die Johnson-Transformation verwendete Lageparameter wird gespeichert. Minitab speichert diesen Wert in der Spalte Lage1.
Skala
Der für die Johnson-Transformation verwendete Skalenparameter wird gespeichert. Minitab speichert diesen Wert in der Spalte Skala1.
Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien