Angeben von Methoden zum Schätzen der Verteilungsparameter für Prozessfähigkeitsanalyse (nicht normal)

Statistik > Qualitätswerkzeuge > Prozessfähigkeitsanalyse > Nicht normal > Schätzen

Sie können Minitab die Parameter der Nicht-Normalverteilung schätzen lassen, die Sie für die Prozessfähigkeitsanalyse verwenden, oder Sie können unten einige oder alle Parameter eingeben.

  • Verteilungsparameter schätzen: Die Verteilungsparameter werden aus den Stichprobendaten geschätzt. Minitab schätzt jeden der folgenden Parameter, den Sie nicht angeben.
    Form (Weibull/Gamma) oder Skala (andere Verteilung) festlegen bei
    Geben Sie den Form- oder Skalenparameter ein, je nachdem, welchen Verteilungstyp Sie ausgewählt haben. Der Formparameter wirkt sich auf die Form der Verteilung, z. B. die Schiefe, aus. Der Skalenparameter wirkt sich auf die Streubreite der Daten aus.
    Schwellenwert festlegen bei
    Wenn Sie eine Verteilung mit 3 Parametern ausgewählt haben, geben Sie den Schwellenwertparameter ein. Der Schwellenwertparameter legt den Minimalwert der Datenverteilung fest.
    Hinweis

    Weitere Informationen zu Form, Skala und Schwellenwert einer Verteilung finden Sie unter Prozessdaten für Prozessfähigkeitsanalyse (nicht normal); klicken Sie dort auf den Parameter, über den Sie mehr erfahren möchten.

  • Historische Schätzwerte verwenden: Es werden historische Schätzwerte für die Parameter angegeben. Geben Sie gemäß der angezeigten Parameterreihenfolge Konstanten oder eine Spalte ein. Die Anzahl der Konstanten und Zeilen in der Spalte muss gleich der Anzahl der Parameter in der Verteilung sein.
Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien