Methoden und Formeln für die erwartete Leistung (gesamt) in Prozessfähigkeitsanalyse (nicht normal) für mehrere Variablen

PPM < USG für erwartete Leistung (gesamt)

Die erwartete Anzahl der Teile pro Million, deren Messwerte die untere Spezifikationsgrenze unterschreiten, wird wie folgt berechnet:

PPM < USG = 1.000.000 * F(USG)

Notation

BegriffBeschreibung
F(X)Kumulierte Verteilungsfunktion (CDF) der in der Analyse verwendeten Verteilung, basierend auf geschätzten oder angegebenen Parametern
PPMTeile pro Million
USGUntere Spezifikationsgrenze

PPM > OSG für erwartete Leistung (gesamt)

Die erwartete Anzahl der Teile pro Million, deren Messwerte die obere Spezifikationsgrenze überschreiten, wird wie folgt berechnet:

PPM > OSG = 1.000.000 * (1 – F(OSG))

Notation

BegriffBeschreibung
F(X)Kumulierte Verteilungsfunktion (CDF) der in der Analyse verwendeten Verteilung, basierend auf geschätzten oder angegebenen Parametern
PPMTeile pro Million
OSGObere Spezifikationsgrenze

PPM gesamt für erwartete Leistung (gesamt)

Die erwartete Anzahl der Teile pro Million, die außerhalb der Spezifikationsgrenzen liegen, wird wie folgt berechnet:

PPM gesamt (erw. Gesamtleistung) = PPM < USG (erw. Gesamtleistung) + PPM > OSG (erw. Gesamtleistung)

PPM gesamt (erw. Gesamtleistung) = [1.000.000 * F(USG)]+ [1.000.000 * (1 – F(OSG))]

Notation

BegriffBeschreibung
F(X)Die kumulative Verteilungsfunktion (CDF) der in der Analyse verwendeten Verteilung, basierend auf geschätzten oder angegebenen Parametern
USGUntere Spezifikationsgrenze
OSGObere Spezifikationsgrenze
PPMTeile pro Million
Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien