Vergleich von Plänen für die Annahmestichprobenprüfung nach Attributen und Plänen für die Annahmestichprobenprüfung nach Variablen

Im Allgemeinen sind Pläne nach Attributen einfacher als Pläne nach Variablen zu verwenden. Eine Stichprobe mit n Einheiten wird zufällig aus einem Los von N Einheiten oder aus der laufenden Produktion gezogen. Nehmen Sie das Los an, wenn c oder weniger fehlerhafte Einheiten vorliegen. Weisen Sie das Los zurück, wenn mehr als c fehlerhafte Einheiten vorliegen. Angenommen, Sie erhalten eine Lieferung mit 10.000 Bolzen. Sie überprüfen 89 von diesen. Wenn 0, 1 oder 2 fehlerhafte Bolzen vorliegen, können Sie die Lieferung annehmen. Wenn mehr als 2 fehlerhafte Bolzen vorliegen, weisen Sie das gesamte Los zurück.

Bei Plänen für die Stichprobenprüfung nach Variablen können Sie nur einen Messwert je Plan für die Stichprobenprüfung untersuchen. Wenn Sie beispielsweise die Stärke und Breite von Wafern überprüfen müssen, benötigen Sie zwei getrennte Pläne für die Stichprobenprüfung. Pläne für die Stichprobenprüfung nach Variablen gehen von einer Normalverteilung für das Qualitätsmerkmal aus. Der Hauptvorteil für die Verwendung von Variablen liegt jedoch darin, dass Pläne für die Stichprobenprüfung nach Variablen wesentlich kleinere Stichprobenumfänge als Pläne für die Stichprobenprüfung nach Attributen erfordern.

Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien