Interpretieren der wichtigsten Ergebnisse für Konturdiagramm

Verwenden Sie ein Konturdiagramm, um ausgehend von einer Modellgleichung zu bestimmen, welche Beziehung zwischen angepassten Werten der Antwortvariablen und zwei stetigen Variablen besteht. In einem Konturdiagramm werden in einer zweidimensionalen Ansicht Punkte mit gleichen Werten der Antwortvariablen verbunden, um so Höhenlinien konstanter Werte zu erstellen. Konturdiagramme sind hilfreich, wenn Sie erwünschte Werte der Antwortvariablen oder Betriebsbedingungen ermitteln möchten.

Ein Konturdiagramm enthält die folgenden Elemente:
  • Prädiktoren auf der x- und der y-Achse
  • Konturlinien, die Punkte mit dem gleichen angepassten Wert der Antwortvariablen verbinden
  • Farbige Konturbänder, die Bereiche der angepassten Werte der Antwortvariablen darstellen
Der von Minitab angezeigte Typ der angepassten Werte der Antwortvariablen hängt von dem Typ der Antwortvariablen in Ihrem Modell ab. Minitab zeigt die folgenden Typen von angepassten Werten an:
  • Mittelwerte für Antwortvariablen, die stetige Messwerte wie Länge oder Gewicht enthalten.
  • Mittelwerte für Antwortvariablen, die Anzahlen enthalten, die der Poisson-Verteilung folgen, beispielsweise die Anzahl an Fehlern pro Stichprobe.
  • Wahrscheinlichkeiten für Antwortvariablen, die nur zwei mögliche Spalten enthalten, z. B. bestanden/nicht bestanden.
  • Standardabweichungen für Modelle, die mit Streuung analysieren angepasst werden.

Ein Konturdiagramm kann nur zwei stetige Variablen enthalten. Wenn ein Modell über mehr als zwei stetige Variablen verfügt, hält Minitab jede Variable auf einem konstanten Wert, die sich nicht im Diagramm befindet. Wenn ein Modell über kategoriale Variablen verfügt, hält Minitab die kategorialen Variablen ebenfalls auf konstanten Werten. Diese Diagramme sind daher nur für die festen Stufen der zusätzlichen Variablen gültig. Wenn Sie die Haltestufen ändern, ändern sich auch die Konturen, in einigen Fällen sogar drastisch.

In Konturdiagrammen werden nicht die Daten aus dem Arbeitsblatt verwendet. Minitab schätzt die Konturen stattdessen auf der Grundlage eines gespeicherten Modells. Die Genauigkeit des Konturdiagramms hängt davon ab, wie gut das Modell die tatsächlichen Beziehungen zwischen den Variablen darstellt.

Weitere Informationen zum Interpretieren der Ergebnisse für einen Mischversuchsplan finden Sie unter Beispiel für Konturdiagramm mit einem Mischungsversuchsplan.

Tipp

Um die Werte der Prädiktoren und der Antwortvariablen für einen beliebigen Punkt in diesem Diagramm zu erläutern, verwenden Sie Markierung festlegen. Um eine Markierung festzulegen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Diagramm, wählen Sie im angezeigten Menü Markierung festlegen aus, und klicken Sie auf den Punkt im Diagramm, den Sie erläutern möchten. Verwenden Sie Prognostizieren, um zu ermitteln, ob diese Punkte ungewöhnlich sind, und um die Genauigkeit der Prognosen zu beurteilen.

Wichtigste Ergebnisse: Konturdiagramm

Die Konturen sind gekrümmt, da das Modell quadratische Terme enthält, die statistisch signifikant sind.

Die höchsten Werte für die Bewertung der Knitterfestigkeit von Baumwolltuch befinden sich oben rechts im Diagramm, was hohen Werten sowohl für die Formaldehydkonzentration („Konz“) als auch für das Katalysatorverhältnis („Verhältnis“) entspricht.

Die niedrigsten Werte für die Bewertung der Knitterfestigkeit befinden sich unten links im Diagramm, was niedrigen Werten sowohl für „Konz“ als auch für „Verhältnis“ entspricht.

Der dritte und der vierte Prädiktor, Reifungstemperatur („Temp“) und „Zeit“, werden im Diagramm nicht angezeigt. Beim Berechnen der angepassten Werte der Antwortvariablen für Knitterfestigkeit hält Minitab die Werte für „Temp“ konstant bei 140 und für „Zeit“ bei 3,75.

Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien