Beispiel für Gleitender Durchschnitt (MA)

Ein Zahnpastahändler erfasst Verkaufsdaten und die Anzahl der Werbespots, die in den vergangenen 60 Wochen ausgestrahlt wurden. Der Händler erstellt ein Zeitreihenmodell zum Prognostizieren von Verkäufen.

  1. Öffnen Sie die Beispieldaten Zahnpastaverkäufe.MTW.
  2. Wählen Sie Statistik > Zeitreihen > Gleitender Durchschnitt (MA) aus.
  3. Geben Sie im Feld Variable die Spalte Verkäufe ein.
  4. Geben Sie im Feld GD-Länge den Wert 2 ein.
  5. Wählen Sie Prognosen erstellen aus. Geben Sie im Feld Anzahl der Prognosen den Wert 6 ein.
  6. Klicken Sie auf OK.

Interpretieren der Ergebnisse

Im Diagramm der gleitenden Durchschnitte liegen die Prognosen und die Linie eng an den Daten, insbesondere am Ende der Datenreihe. Der Einzelhändler kann sich zu 95 % sicher sein, dass die Verkäufe in den nächsten 6 Monate etwa zwischen 53 und 67 liegen werden.

Gleitender Durchschnitt für Verkäufe

Methode Daten Verkäufe Länge 101 N fehlend 0
Gleitender Durchschnitt Länge 2
Genauigkeitsmaße MAPE 8,8780 MAD 2,9242 MSD 13,8308
Prognosen Periode Prognose Untergrenze Obergrenze 102 60 52,7109 67,2891 103 60 52,7109 67,2891 104 60 52,7109 67,2891 105 60 52,7109 67,2891 106 60 52,7109 67,2891 107 60 52,7109 67,2891

Diagramm der gleitenden Durchschnitte für Verkäufe

Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien