Wie werden mehrere Startschätzwerte für mehrere Zuverlässigkeitsverteilungen angegeben?

Beim Angeben von Startschätzwerten für Parameter müssen Sie diese für jede Verteilung von Ausfällen sowie jeden zu schätzenden Parameter eingeben.

Startschätzwerte werden zunächst nach Ausfallursache und dann nach Variable zugewiesen. In der Regel sollte die erste Spalte die Startschätzwerte von Ausfallursache 1, Variable 1 enthalten, die zweite Spalte die Startschätzwerte von Ausfallursache 1, Variable 2 usw.. Wenn Variable 2 über keine Fehlerursache 1 verfügt, enthält die zweite Spalte die Startschätzwerte von Ausfallursache 2, Variable 1.

Jede Variable, Gruppierungsstufe und Ausfallursache stellt eine eindeutige Verteilung dar, für die Schätzwerte in einer Spalte oder in verschiedenen Spalten erforderlich sind.
Vorhandene Elemente Eingabe

Einzelne Variable mit einzelner Ausfallursache

Geben Sie für jeden Parameter der Verteilung eine Spalte mit Startschätzwerten ein.

Einzelne Variable mit mehreren Ausfallursachen

Geben Sie eine einzelne Spalte mit einem Satz von Startschätzwerten ein, um die gleichen Schätzwerte für alle Ausfallursachen zu verwenden.

Geben Sie eine Spalte mit Startschätzwerten für jede Ausfallursache ein. Wenn drei Ausfallursachen vorhanden sind, geben Sie drei Spalten mit Startschätzwerten ein.

Vorhandene Elemente Eingabe

Zwei oder mehr Variablen mit je einer einzelnen Ausfallursache

Geben Sie eine einzelne Spalte ein, um die gleichen Startschätzwerte für alle Variablen zu verwenden.

Geben Sie für jede Variable jeweils eine Spalte mit Startschätzwerten ein.

Zwei oder mehr Variablen mit jeweils mehreren Ausfallursachen

Geben Sie eine einzelne Spalte mit einem Satz von Startschätzwerten ein, um die gleichen Schätzwerte für alle Variablen und Ausfallursachen zu verwenden.

Geben Sie eine Spalte mit Startschätzwerten für jede Ausfallursache jeder Variablen ein. Wenn zwei Variablen mit zwei Ausfallursachen vorliegen, geben Sie vier Spalten mit Startschätzwerten ein.

Vorhandene Elemente Eingabe

Eine Gruppierungsvariable mit mehreren Gruppierungsstufen und einer einzigen Ausfallursache

Geben Sie eine einzelne Spalte mit einem Satz von Startschätzwerten ein, um die gleichen Schätzwerte für alle Gruppierungsstufen zu verwenden.

Geben Sie für jede Gruppierungsstufe jeweils eine Spalte mit Startschätzwerten ein. Wenn vier Gruppierungsstufen vorliegen, geben Sie vier Spalten mit Startschätzwerten ein.

Eine Gruppierungsvariable mit mehreren Gruppierungsstufen und mehreren Ausfallursachen

Geben Sie eine einzelne Spalte mit einem Satz von Startschätzwerten ein, um die gleichen Schätzwerte für alle Gruppierungsstufen und Ausfallursachen zu verwenden.

Geben Sie für jede Ausfallursache jeder Gruppierungsstufe eine Spalte mit Startschätzwerten ein. Wenn zwei Gruppierungsstufen mit jeweils drei Ausfallursachen vorliegen, geben Sie sechs Spalten mit Startschätzwerten ein.

Hinweis

Geben Sie keine Startschätzwerte für Ausfallursachen ein, die Sie aus der Analyse entfernt haben.

Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien