Angeben von Startschätzwerten für Modellparameter in einem Modell für die Regression mit Lebensdauerdaten

Minitab schätzt die Modellparameter mit einem modifizierten Newton-Raphson-Algorithmus. Wenn Minitab die Parameter anhand der Daten schätzt, können Sie Startwerte für den Algorithmus sowie die maximale Anzahl von Iterationen angeben.

Geben Sie im Arbeitsblatt eine Spalte mit Einträgen ein, die den Modelltermen entsprechen. Verwenden Sie die Reihenfolge, in der Sie die Terme im Feld Modell eingeben. Bei komplizierten Modellen können Sie die Reihenfolge der Einträge für die Spalte mit den Startschätzwerten bestimmen, indem Sie die Analyse mit den standardmäßigen Startschätzwerten ausführen. Die Reihenfolge der Schätzwerte entspricht der Reihenfolge der Parameter in der ausgegebenen Regressionstabelle.

Die Maximum-Likelihood-Lösung konvergiert möglicherweise nicht, wenn die Startschätzwerte weit entfernt von der tatsächlichen Lösung liegen. Daher sollten Sie angenäherte Startwerte für die Parameterschätzwerte eingeben.

  1. Wählen Sie Statistik > Zuverlässigkeit/Lebensdauer > Regression mit Lebensdauerdaten aus.
  2. Klicken Sie auf Optionen.
  3. Geben Sie im Feld Startschätzwerte verwenden die Spalte mit den Startschätzwerten für den Algorithmus ein.
  4. Geben Sie im Feld Maximalzahl der Iterationen die maximale Anzahl von Iterationen zum Erreichen der Konvergenz ein (der Standardwert ist 20).

    Minitab berechnet Maximum-Likelihood-Schätzungen über einen iterativen Prozess. Wenn die maximale Anzahl der Iterationen vor der Konvergenz erreicht wird, wird die Ausführung des Algorithmus beendet.

Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien