Angeben der Ausfallursachen für Verteilungsgebundene Analyse (Rechtszensierung)

Statistik > Zuverlässigkeit/Lebensdauer > Verteilungsanalyse (Rechtszensierung) > Verteilungsgebundene Analyse > A.-Ursache

Wenn mehrere Ausfallursachen vorhanden sind, geben Sie eine oder mehrere Spalten ein, um die Zuverlässigkeit für die einzelnen Ausfallursachen auszuwerten. Weitere Informationen zu Ausfallursachen finden Sie unter Was ist eine Ausfallursache?.

Spalten mit Ausfallursachen
Geben Sie die Spalten mit den Ausfallursachen ein. Wenn rechtszensierte Beobachtungen in der Spalte für die Ausfallursache gekennzeichnet werden sollen, verwenden Sie bei numerischen Spalten ein Sternchen (*) bzw. bei Textspalten ein Leerzeichen.
Optionen für Ausfallursachen
  • Alle Ausfallursachen verwenden: In der Analyse werden alle Ausfallursachen berücksichtigt.
  • Ausfallursachen verwenden: Geben Sie die Ausfallursachen ein, die in der Analyse berücksichtigt werden sollen. Schließen Sie Textwerte in doppelte Anführungszeichen ein.
  • Ausfallursachen entfernen: Geben Sie die Ausfallursachen ein, die in der Analyse nicht berücksichtigt werden sollen. Schließen Sie Textwerte in doppelte Anführungszeichen ein.
Verteilung für Stufen ändern
Verwenden Sie diese Option nur, wenn sich die Verteilung für eine oder mehrere Ausfallursachen von der im Hauptdialogfeld ausgewählten unterscheidet. Geben Sie im Feld Niveau die Ausfallursache ein. Schließen Sie Textwerte in doppelte Anführungszeichen ein. Wählen Sie anschließend eine Verteilung zum Modellieren der Ausfallursache aus.
Hinweis

Wenn Ihnen nicht bekannt ist, welche Verteilung die Ausfallursachen in den Daten angemessen modelliert, führen Sie Verteilungsidentifikation (Rechtszensierung) aus, bevor Sie diese Analyse verwenden.

Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien