Zusammenfassung zur Interpretation für Testpläne für Schätzungen

Verwenden Sie Testpläne für Schätzungen, um den Stichprobenumfang zu ermitteln, der erforderlich ist, um ein Perzentil oder eine Zuverlässigkeit mit der festgelegten Präzision zu schätzen.

Testpläne für Schätzungen ähneln klassischen Stichprobenumfangproblemen; die Berechnungen sind jedoch aufwändiger, da die Daten i. d. R. zensiert sind. In Testplänen für Schätzungen können rechts- oder intervallzensierte Daten verwendet werden.

Beschreibung der Daten

Eine neue Art von Isolierung wird entwickelt. Sie möchten jetzt die erforderlichen Stichprobenumfänge ermitteln, mit denen das 10. Perzentil geschätzt werden kann, so dass das Perzentil eine Distanz zwischen der Untergrenze und dem Schätzwert von 100, 200 und 300 Stunden aufweist. Um diese Schätzung vorzunehmen, führen Sie Tests mit kleinen Stückzahlen für 1.000 Stunden durch.

Die folgenden Planinformationen liegen Ihnen vor:

  • Sie erwarten, dass etwa 12 % der geprüften Einheiten innerhalb der ersten 500 Teststunden ausfallen.
  • Sie erwarten, dass etwa 20 % der geprüften Einheiten bis zum Ablauf von 1.000 Stunden ausfallen.
  • Die Ausfallzeiten bezüglich der Isolierung folgen einer Weibull-Verteilung.
Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien