Probleme bei kleinen Variationskoeffizienten in der Regression

Prädiktoren mit kleinen Variationskoeffizienten, die annähernd konstant sind, können in der Regression zu numerischen Problemen führen. So weist die Variable „Jahr“ mit Werten von 1970 bis 1975 beispielsweise einen kleinen Variationskoeffizienten auf, und die numerischen Unterschiede zwischen den Werten beziehen sich auf die vierte Stelle. Dieses Problem wird noch verstärkt, wenn „Jahr“ quadriert ist. Eine Möglichkeit wäre, eine Konstante von den Daten zu subtrahieren und die Variable „Jahr“ durch die Variable „Jahre seit 1970“ zu ersetzen, die die Werte von 0 bis 5 annehmen kann.

Wenn der Variationskoeffizient relativ klein ist, geht ein Teil der statistischen Genauigkeit verloren. In diesem Fall gibt Minitab aus, dass der Prädiktor nahezu konstant ist. Wenn der Variationskoeffizient sehr klein ist, entfernt Minitab den Prädiktor aus dem Modell und zeigt eine Meldung an.

Hinweis

Sie können den Unterbefehl TOLERANCE mit dem Sessionbefehl REGRESS verwenden, um zu erzwingen, dass Minitab einen Prädiktor mit einem kleinen Variationskoeffizienten im Modell beibehält. Das Absenken der Toleranz ist jedoch nicht ohne Risiko, da so möglicherweise numerisch ungenaue Ergebnisse entstehen.

Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien