Angeben der Variablen für Arbeitsblatt für Stabilitätsuntersuchung erstellen

Statistik > Regression > Stabilitätsuntersuchung > Arbeitsblatt für Stabilitätsuntersuchung erstellen

Wählen Sie die Option aus, die am besten beschreibt, wie Sie Daten für Ihre Stabilitätsuntersuchung erfassen möchten.

Testzeiten im Zahlenformat in variablen Intervallen

Führen Sie die folgenden Schritte aus, wenn die Testzeiten dem Alter des Produkts entsprechen und Sie beabsichtigen, den Zeitraum zwischen den Tests zu variieren. Sie können z. B. 0, 3 und 9 eingeben, um anzugeben, dass die Stichproben zuerst direkt nach der Herstellung des Produkts (Zeit 0), anschließend bei einem Produktalter von 3 Monaten und dann bei einem Produktalter von 9 Monaten analysiert werden.

  1. Wählen Sie in der Dropdownliste die Option Testzeiten im Zahlenformat in variablen Intervallen aus.
  2. Wählen Sie im Feld Anzahl der Testzeiten aus, wie häufig jede Charge in der Untersuchung getestet wird.
  3. Geben Sie im Feld Zeiteinheit die Zeiteinheit ein, die Sie zur Messung der Intervalle verwenden möchten. Die gängigsten Zeiteinheiten sind Tage, Monate und Jahre.
  4. Geben Sie in der Tabelle unter Monat (oder einer anderen Zeiteinheit) die Zeiten ein, zu denen Sie das Produkt testen möchten.
  5. Wählen Sie im Feld Anzahl der Chargen die Anzahl der Chargen aus, die in der Untersuchung getestet werden sollen.
  6. Ändern Sie in der Tabelle unter Chargenbezeichnung die Beschriftungen, mit denen die Chargen identifiziert werden.
  7. Wählen Sie im Feld Anzahl der Stichproben aus jeder Charge zu jeder Zeit (Wiederholungen) die Anzahl der Stichproben aus den einzelnen Chargen aus, die zum jeweiligen Zeitpunkt getestet werden sollen.

Testzeiten im Zahlenformat in konstanten Intervallen

Führen Sie die folgenden Schritte aus, wenn die Testzeiten dem Alter des Produkts entsprechen und Sie nicht beabsichtigen, den Zeitraum zwischen den Tests zu variieren. Sie können z. B. angeben, dass Stichproben analysiert werden, wenn das Produkt hergestellt wird (Zeit 0) und dann 2 Jahre lang jeden Monat, um insgesamt 25 Testzeiten zu erreichen.

  1. Wählen Sie in der Dropdownliste die Option Testzeiten im Zahlenformat in konstanten Intervallen aus.
  2. Wählen Sie im Feld Anzahl der Testzeiten aus, wie häufig jede Charge in der Untersuchung getestet wird.
  3. Geben Sie im Feld Startzeit das Alter des Produkts zur ersten Testzeit ein. Der Wert 0 gibt z. B. an, dass Sie das Produkt sofort nach dessen Herstellung testen.
  4. Geben Sie im Feld Intervalllänge den Zeitraum zwischen den Tests ein. Mit dem Wert 2 können Sie z. B. angeben, dass die Abstände zwischen den Testzeiten 2 Monate betragen.
  5. Geben Sie im Feld Zeiteinheit die Zeiteinheit ein, die Sie zur Messung der Intervalle verwenden möchten. Die gängigsten Zeiteinheiten sind Tage, Monate und Jahre.
  6. Wählen Sie im Feld Anzahl der Chargen die Anzahl der Chargen aus, die in der Untersuchung getestet werden sollen.
  7. Ändern Sie in der Tabelle unter Chargenbezeichnung die Beschriftungen, mit denen die Chargen identifiziert werden.
  8. Wählen Sie im Feld Anzahl der Stichproben aus jeder Charge zu jeder Zeit (Wiederholungen) die Anzahl der Stichproben aus den einzelnen Chargen aus, die zum jeweiligen Zeitpunkt getestet werden sollen.

Testzeiten im Datums-/Uhrzeitformat in variablen Intervallen

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um das Datum für jeden Test einzugeben und den Zeitraum zwischen den Tests zu variieren. Sie können z. B. eine Reihe von Datumsangaben eingeben, die mit 1.1.2017, 1.4.2017, 1.10.2017 beginnen.

  1. Wählen Sie in der Dropdownliste die Option Testzeiten im Datums-/Uhrzeitformat in variablen Intervallen aus.
  2. Wählen Sie im Feld Anzahl der Testzeiten aus, wie häufig jede Charge in der Untersuchung getestet wird.
  3. Geben Sie im Feld Startdatum das Datum des ersten Tests ein. Dies ist in der Regel der Tag, an dem Sie das Produkt herstellen.
  4. Ändern Sie in der Tabelle unter Datum die Datumsangaben, mit denen die Intervalle angegeben werden.
  5. Wählen Sie im Feld Anzahl der Chargen die Anzahl der Chargen aus, die in der Untersuchung getestet werden sollen.
  6. Ändern Sie in der Tabelle unter Chargenbezeichnung die Beschriftungen, mit denen die Chargen identifiziert werden.
  7. Wählen Sie im Feld Anzahl der Stichproben aus jeder Charge zu jeder Zeit (Wiederholungen) die Anzahl der Stichproben aus den einzelnen Chargen aus, die zum jeweiligen Zeitpunkt getestet werden sollen.

Testzeiten im Datums-/Uhrzeitformat in konstanten Intervallen

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um das Datum für jeden Test einzugeben und gleichmäßige Testintervalle anzugeben. Verwenden Sie diese Option, wenn Sie z. B. am 1.1.2017 Stichproben analysieren und dann die Produkte 2 Jahre lang jeden Monat testen, um insgesamt 25 Testzeiten zu erreichen.

  1. Wählen Sie in der Dropdownliste die Option Testzeiten im Datums-/Uhrzeitformat in konstanten Intervallen aus.
  2. Wählen Sie im Feld Anzahl der Testzeiten aus, wie häufig jede Charge in der Untersuchung getestet wird.
  3. Geben Sie im Feld Startzeit das Datum des ersten Tests ein. Dies ist in der Regel der Tag, an dem Sie das Produkt herstellen.
  4. Geben Sie im Feld Intervalllänge den Zeitraum zwischen den Tests ein. Mit dem Wert 4 können Sie z. B. angeben, dass die Abstände zwischen den Testzeiten 4 Monate betragen.
  5. Geben Sie im Feld Zeiteinheit die Zeiteinheit ein, die Sie zur Messung der Intervalle verwenden möchten. Die gängigsten Zeiteinheiten sind Tage, Monate und Jahre.
  6. Wählen Sie im Feld Anzahl der Chargen die Anzahl der Chargen aus, die in der Untersuchung getestet werden sollen.
  7. Ändern Sie in der Tabelle unter Chargenbezeichnung die Beschriftungen, mit denen die Chargen identifiziert werden.
  8. Wählen Sie im Feld Anzahl der Stichproben aus jeder Charge zu jeder Zeit (Wiederholungen) die Anzahl der Stichproben aus den einzelnen Chargen aus, die zum jeweiligen Zeitpunkt getestet werden sollen.

Testzeiten aus Spalten im Arbeitsblatt verwenden

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um Testzeiten einzugeben, die in Spalten des Arbeitsblatts gespeichert sind. Jede Spalte muss die Testzeiten für eine Charge enthalten.

  1. Wählen Sie in der Dropdownliste die Option Testzeiten aus Spalten im Arbeitsblatt verwenden aus.
  2. Geben Sie im Feld Testzeiten (eine Spalte pro Charge) die Spalten mit den Daten ein, die analysiert werden sollen.
  3. Wählen Sie im Feld Anzahl der Stichproben aus jeder Charge zu jeder Zeit (Wiederholungen) die Anzahl der Stichproben aus den einzelnen Chargen aus, die zum jeweiligen Zeitpunkt getestet werden sollen.
Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien