Auswählen der Optionen für Regression der besten Teilmengen

Statistik > Regression > Regression > Beste Teilmengen > Optionen
Freie Prädiktoren in allen Modellen
In der Standardeinstellung zeigt Minitab die besten Modelle mit 1 Prädiktor, die besten Modelle mit 2 Prädiktoren usw. an, bis hin zu dem Modell, das alle Prädiktoren enthält. Wenn Sie eine Mindest- und eine Höchstzahl von Prädiktoren eingeben, z. B. 5 und 12, zeigt Minitab nur die besten Modelle mit 5 Prädiktoren, 6 Prädiktoren usw. bis zu 12 Prädiktoren an.
Die Gesamtzahl der im Modell enthaltenen Prädiktoren umfasst nicht die Prädiktoren, die Sie im Feld Prädiktoren in allen Modellen angegeben haben. Wenn Sie z. B. zwei Prädiktoren angegeben haben, die in allen Modellen enthalten sein sollen, und außerdem die Mindestzahl der Prädiktoren auf 5 und die Höchstzahl auf 12 festgelegt haben, zeigt Minitab Modelle mit 7–14 Prädiktoren an.
Minimum
Geben Sie an, wie viele freie Prädiktoren mindestens im Modell enthalten sein sollen.
Maximum
Geben Sie an, wie viele freie Prädiktoren höchstens im Modell enthalten sein sollen.
Auszugebende Modelle jeder Größe
Geben Sie eine Zahl von 1–5 ein. Wenn Sie z. B. 3 auswählen, zeigt Minitab die Statistiken zur Güte der Anpassung für die 3 Modelle jeder Größe an, die das höchste R2 aufweisen.
Konstante anpassen

Wählen Sie Konstante anpassen aus, um den Schnittpunkt mit der y-Achse (auch als Konstante bezeichnet) in das Regressionsmodell einzubinden. In den meisten Fällen sollten Sie die Konstante in das Modell einbinden.

Ein möglicher Grund zum Entfernen der Konstante liegt vor, wenn Sie annehmen können, dass der Wert der Antwortvariablen 0 beträgt, wenn die Prädiktorwerte gleich 0 sind. Beispiel: ein Modell, mit dem die Kalorienzahl auf Grundlage des Fett-, Eiweiß- und Kohlehydratgehalts eines Lebensmittel prognostiziert wird. Wenn Fett, Eiweiß und Kohlehydrate gleich 0 sind, ist die Kalorienzahl auch gleich 0 (oder sehr nah an 0).

Wenn Sie Modelle vergleichen, die keine Konstante enthalten, verwenden Sie S anstelle der R2-Statistik, um die Anpassung der Modelle auszuwerten.

PRESS anzeigen
Die Summe der quadrierten Prognosefehler (PRESS) wird angezeigt. Minitab verwendet PRESS, um das prognostizierte R2 zu berechnen, das im Allgemeinen intuitiver zu interpretieren ist.
Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien