Eingeben der Daten für Regression der besten Teilmengen

Statistik > Regression > Regression > Beste Teilmengen

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um die Spalten mit den zu analysierenden Daten anzugeben.

  1. Geben Sie im Feld Antwort die Spalte mit numerischen Daten ein, die erklärt oder prognostiziert werden sollen. Die Antwortvariable wird auch als y-Variable bezeichnet.
  2. Geben Sie im Feld Freie Prädiktoren die Spalten mit numerischen Daten ein, anhand derer möglicherweise Änderungen der Antwortvariablen erklärt oder prognostiziert werden können. Die Prädiktoren werden auch als x-Variablen bezeichnet. Diese Prädiktoren werden in Abhängigkeit von Ihren R2-Werten in die Teilmengenmodelle eingebunden. Sie können bis zu 31 Variablen angeben.
  3. (Optional) Geben Sie im Feld Prädiktoren in allen Modellen die Spalten mit den Variablen ein, die Sie als Prädiktoren in jedes Modell einbinden möchten. Die Spalten, die Sie hier eingeben, dürfen nicht im Feld Freie Prädiktoren aufgeführt sein. Wenn Sie einen großen Datensatz mit mehr als 25 Prädiktoren analysieren, empfiehlt es sich, bestimmte Prädiktoren hier einzubinden, um die Anzahl der freien Variablen zu verringern und die Berechnungen zu beschleunigen. Die maximale Anzahl der Variablen, die eingegeben werden können, entspricht 100 minus der Anzahl der Variablen, die im Feld Freie Prädiktoren eingegeben wurden.
In diesem Arbeitsblatt ist Festigkeit die Antwortvariable; die Spalte enthält Festigkeitsmessungen einer Stichprobe eines Kunststoffrohrs. Die Spalten Zeit, Druck, Temp und Feuchtigkeit sind Prädiktoren, die möglicherweise die Differenzen bei der Festigkeit erklären können.
C1 C2 C3 C4 C5
Festigkeit Zeit Druck Temp Feuchtigkeit
102,3 3 0,45 78,3 56
94,1 7 2,3 97,6 67
113,6 13 4,7 110,4 34
131,9 12 0,98 100,6 45
Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien