Übersicht über Taguchi-Ergebnisse prognostizieren

Verwenden Sie Taguchi-Ergebnisse prognostizieren, um Signal-Rausch-Verhältnisse (S/N-Verhältnisse) und andere Merkmale der Antwortvariablen für ausgewählte Faktoreinstellungen mit Hilfe des Modells aus dem Taguchi-Experiment zu prognostizieren. Um Ergebnisse prognostizieren zu können, müssen Sie zunächst den Versuchsplan mit Taguchi-Versuchsplan analysieren analysieren.

Sie haben zum Beispiel folgende Möglichkeiten:
  • Ermitteln Sie in den Antworttabellen und Haupteffektediagrammen die Faktoren und Einstellungen, die sich am stärksten auf das S/N-Verhältnis oder die Standardabweichung auswirken.
  • Wählen Sie verschiedene Kombinationen aus den Einstellungen der anderen Faktoren aus.
  • Ermitteln Sie aus den prognostizierten Ergebnissen, welche Kombination der Faktoreinstellungen dem gewünschten Mittelwert am nächsten kommt, ohne das S/N-Verhältnis signifikant zu verringern. Sie ermitteln die besten Einstellungen anhand der Prognoseergebnisse und führen anschließend mit diesen Einstellungen Folgeexperimente durch, um festzustellen, inwieweit die Prognose mit den beobachteten Ergebnissen übereinstimmt.

Ein Techniker bei einem Hersteller von Golfausrüstungen hat beispielsweise in einem früheren Experiment vier steuerbare Faktoren und einen Rauschfaktor ermittelt. Mit Hilfe von Taguchi-Ergebnisse prognostizieren stellt er fest, welche Faktoreinstellungen die Flugweite von Golfbällen vergrößern, ohne dass die Streuung der Weite zunimmt. Anschließend beabsichtigt der Techniker, Bestätigungsläufe mit den ausgewählten Einstellungen aus der Ausgabe durchzuführen, um die beobachteten Ergebnisse mit den prognostizierten Ergebnissen zu vergleichen.

Wo finde ich diese Analyse?

Statistik > Versuchsplanung (DOE) > Taguchi > Taguchi-Ergebnisse prognostizieren

Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien