Übersicht über Benutzerspezifischen definitiven Screening-Versuchsplan definieren

Verwenden Sie Benutzerspezifischen definitiven Screening-Versuchsplan definieren, um einen Versuchsplan auf der Grundlage der bereits im Arbeitsblatt vorhandenen Daten zu definieren.

In der Regel definieren Sie einen benutzerspezifischen Versuchsplan aus einem der folgenden Gründe:
  • Sie haben einen Versuchsplan in Minitab erstellt und das Arbeitsblatt verändert, so dass Minitab den Versuchsplan nicht mehr analysieren konnte. Beispielsweise kann Minitab den Versuchsplan nicht analysieren, wenn Sie die Spalte mit der Standardreihenfolge für den Versuchsplan verschieben oder löschen.
  • Sie haben die Versuchsplaninformationen direkt in das Arbeitsblatt eingegeben.
  • Sie haben den Versuchsplan aus einer Datei von einem anderen Programm als Minitab importiert.
  • Sie haben den Versuchsplan mit Hilfe von Minitab-Sessionbefehlen erstellt.

Einem Techniker liegt beispielsweise ein definitiver Screening-Versuchsplan in einer Microsoft Excel-Tabelle vor. Er möchte mit Hilfe von Minitab eine Replikation in einem neuen Block hinzufügen, damit der Blockterm im Modell einfach erklärt werden kann. Der Techniker öffnet die Tabelle in Minitab. Anschließend definiert er den Versuchsplan als benutzerspezifischen definitiven Screening-Versuchsplan und repliziert den Versuchsplan mit Minitab.

Wo finde ich diese Analyse?

Statistik > Versuchsplanung (DOE) > Screening > Benutzerspezifischen Screening-Versuchsplan definieren

In welchen Fällen bietet sich eine andere Analyse an?

Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien