Angeben des Versuchsplans für Wirkungsflächenversuchsplan erstellen (zentral zusammengesetzt)

Statistik > Versuchsplanung (DOE) > Wirkungsfläche > Wirkungsflächenversuchsplan erstellen > Versuchspläne

Tabelle „Versuchspläne“

Wählen Sie die Anzahl der experimentellen Durchläufe und die Anzahl der Blöcke für den Basisversuchsplan aus. Die Anzahl der experimentellen Durchläufe im Versuchsplan hängt auch von der Anzahl der Zentralpunkte, der Anzahl der Replikationen und der Anzahl der Stufen der kategorialen Faktoren ab. Weitere Informationen dazu, wie Minitab zentral zusammengesetzte Versuchspläne in Blöcke aufteilt, finden Sie unter Blöcke in einem zentral zusammengesetzten Versuchsplan.

Anzahl der Zentralpunkte

Wählen Sie die Anzahl der Zentralpunkte für den Versuchsplan aus. Zentralpunkte sind experimentelle Durchläufe, bei denen alle Faktoren auf die Mitte zwischen ihrer hohen und ihrer niedrigen Stufe festgelegt sind. Mit jeder Replikation des Versuchsplans wird die gleiche Anzahl von Zentralpunkten hinzugefügt. Zudem wird für jede Stufe eines kategorialen Faktors die gleiche Anzahl von Zentralpunkten hinzugefügt.
Standard
Wählen Sie diese Option aus, wenn Minitab die Anzahl von Zentralpunkten ermitteln soll, mit denen orthogonale Blöcke erstellt werden. Bei Versuchsplänen ohne Blöcke wird in der Standardeinstellung ein drehbarer Versuchsplan erstellt.
Benutzerspezifisch
Wählen Sie diese Option aus, um die Anzahl der Zentralpunkte im Versuchsplan anzugeben. Wenn der Versuchsplan einen Achsenblock enthält, können Sie angeben, wie viele Zentralpunkte mit den experimentellen Durchläufen in jedem Typ von Block hinzugefügt werden sollen.
  • Würfelblock: Geben Sie die Anzahl der Zentralpunkte an, die in jedem Block mit den experimentellen Durchläufen auf der hohen und der tiefen Stufe der Faktoren hinzugefügt werden sollen. Wenn der Versuchsplan mehrere Würfelblöcke enthält, teilt Minitab die Zentralpunkte so gleichmäßig wie möglich auf die Blöcke auf.
  • Achsenblock: Geben Sie die Anzahl der Zentralpunkte an, die in jedem Block mit den experimentellen Durchläufen auf den Sternstufen der Faktoren hinzugefügt werden sollen.

Wert von Alpha

Wählen Sie den Abstand jedes Sternpunkts vom Zentralpunkt in kodierten Einheiten aus. Weitere Informationen zu Alpha finden Sie unter Alpha.

Standard
Wählen Sie diese Option aus, wenn Minitab den Alpha-Wert bestimmen soll, bei dem im Versuchsplan orthogonale Blöcke erstellt werden. Bei Versuchsplänen ohne Blöcke wird in der Standardeinstellung ein drehbarer Versuchsplan erstellt.
Flächenzentriert
Wählen Sie diese Option aus, wenn die hohe und die tiefe Stufe der Faktoren für die Sternpunkte verwendet werden sollen.
Benutzerspezifisch
Wählen Sie diese Option aus, um den Wert von Alpha anzugeben. Bei einem Wert kleiner als 1 befinden sich die Sternpunkte innerhalb des Würfels. Bei einem Wert größer als 1 liegen die Sternpunkte außerhalb des Würfels.
Hinweis

Bei einem Wert von F0,25 ist die Drehbarkeit garantiert. F steht für die Anzahl der Faktorpunkte im Versuchsplan.

Anzahl der Replikationen

Geben Sie ein, wie oft jeder im Basisversuchsplan enthaltene experimentelle Durchlauf ausgeführt werden soll. Im Allgemeinen sollten Sie beim Festlegen der Anzahl der Replikationen die verfügbaren Ressourcen und den Zweck des Versuchsplans berücksichtigen. Sie können dem Versuchsplan später mit Hilfe von Statistik > Versuchsplanung (DOE) > Versuchsplan ändern Replikationen hinzufügen. Weitere Informationen zu Replikationen finden Sie unter Wiederholungen und Replikationen in Versuchsplänen.

Blockbildung für Replikationen
Wählen Sie aus, ob jede Replikation in einem eigenen Block angeordnet werden soll. Wenn der Basisversuchsplan Blöcke enthält, entspricht die Gesamtzahl der Blöcke dem Produkt aus der Anzahl der Blöcke im Basisversuchsplan und der Anzahl der Replikationen.
Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien