Angeben von linearen Nebenbedingungen für Benutzerspezifischen Mischungsversuchsplan definieren (Mischungsversuchspläne mit Begrenzungen)

Statistik > Versuchsplanung (DOE) > Mischung > Benutzerspezifischen Mischungsversuchsplan definieren > Untere/Obere > Lineare Nebenbedingungen

Neben den einzelnen Grenzen für die Komponenten können Sie in einem Mischungsversuchsplan mit Begrenzungen bis zu zehn lineare Nebenbedingungen für einen Satz Komponenten angeben. Weitere Informationen finden Sie unter Worin unterscheiden sich lineare Nebenbedingungen in einem Mischungsversuchsplan von Grenzen für Komponenten?.

Angenommen, Sie möchten z. B. die flüssigen Zutaten (Eier, Milch, Speiseöl) einer Kuchenmischung so beschränken, dass sie mindestens 40 % und höchstens 60 % der Gesamtmischung ausmachen. Verwenden Sie für diese lineare Nebenbedingung die folgenden Werte: Untergrenze 0,4, Obergrenze 0,6, alle Komponentenkoeffizienten betragen 1.

Die folgende Tabelle enthält Beispiele für lineare Nebenbedingungen in einer Mischung mit vier Komponenten.
Bedingung Untergrenze Koeffizient A Koeffizient B Koeffizient C Koeffizient D Obergrenze
A + B > 10 und A + B < 20 10 1 1     20
5A + 3B + 8D < 0,1   5 3   8 0,1
0,5B + 0,8C > 0,9 0,9   0,5 0,8    
Geben Sie einen Koeffizienten für mindestens eine Komponente und einen Wert für "Untere" und/oder "Obere" an.
Untergrenze
Geben Sie den unteren Wert für die lineare Nebenbedingung ein.
A, B, C, ...
Pro Komponente im Versuchsplan ist eine Zeile vorhanden. Geben Sie einen Koeffizienten für mindestens eine Komponente ein.
Obergrenze
Geben Sie den oberen Wert für die lineare Nebenbedingung ein.
Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien