Auswählen der Gruppenvergleiche für Einfache ANOVA

Statistik > Varianzanalyse (ANOVA) > Einfache ANOVA > Vergleiche

Die Vergleichsverfahren ermöglichen Ihnen das Testen der Mittelwertdifferenz zwischen Paaren von Gruppen. Wenn nicht alle Gruppen verglichen werden müssen, ziehen Sie eine Methode in Betracht, bei der nur bestimmte Gruppen miteinander verglichen werden, da diese Methoden eine größere Trennschärfe bieten. Der Ansatz des Tukey-Tests, bei dem alle Differenzen berücksichtigt werden, ist beispielsweise ineffizient, wenn der Dunnett-Test oder die Hsu-MCB-Methode geeignet ist, da die Tukey-Konfidenzintervalle für eine gegebene simultane Irrtumswahrscheinlichkeit breiter und die Hypothesentests weniger trennscharf sind. Aus denselben Gründen ist der Hsu-MCB-Test gegenüber dem Dunnett-Test vorzuziehen, wenn Stufen ausgeschlossen werden sollen, die nicht die besten sind, und die Stufen bestimmt werden sollen, die die besten oder annähernd die besten sind. Die Wahl zwischen Tukey- und Fisher-Test fällt mit der Entscheidung, ob Sie die simultane oder die individuelle Irrtumswahrscheinlichkeit angeben möchten.

Wenn Sie im Dialogfeld Optionen nicht angeben, dass gleichen Varianzen angenommen werden, müssen Sie die Games-Howell-Methode verwenden.

Irrtumswahrscheinlichkeit für Vergleiche
Geben Sie eine Irrtumswahrscheinlichkeit zwischen 0,001 und 50 ein. Der Standardwert ist 5. Die Irrtumswahrscheinlichkeit ist die individuelle Irrtumswahrscheinlichkeit für die Fisher-Methode und die simultane Irrtumswahrscheinlichkeit für alle anderen Methoden.
Vergleichsverfahren unter Annahme der Varianz-Gleichheit
Tukey
Es werden alle Paare von Gruppen verglichen, während das simultane Konfidenzniveau unter Kontrolle gehalten wird. Die Tukey-Methode liefert weniger präzise Konfidenzintervalle als die Dunnett- oder die Hsu-MCB-Methode.
Fisher
Es werden alle Paare von Gruppen verglichen, während die individuelle Irrtumswahrscheinlichkeit unter Kontrolle gehalten wird. Die Fisher-Methode wird weniger häufig als die Tukey-Methode angewendet, da hierbei das simultane Konfidenzniveau nicht unter Kontrolle gehalten wird und in der Folge häufig auf inakzeptabel niedrige Niveaus absinkt.
Dunnett
Die Behandlungsgruppen werden mit einer Kontrollgruppe verglichen, während das simultane Konfidenzniveau unter Kontrolle gehalten wird. Wählen Sie in Stufe der Kontrollgruppe die Gruppe aus, mit der die anderen Gruppen verglichen werden sollen. Weitere Informationen finden Sie unter Was ist die Dunnett-Methode für Mehrfachvergleiche?.
Hsu-MCB
Es werden die Gruppen identifiziert, die am besten sind. Bei der Hsu-MCB-Methode wird jede Gruppe mit der Gruppe verglichen, die entweder den größten oder den kleinsten Mittelwert aufweist, während das simultane Konfidenzniveau unter Kontrolle gehalten wird. Wählen Sie in Bester eine der folgenden Optionen aus:
  • Größter Mittelwert ist am besten: Jede Gruppe wird mit der Gruppe verglichen, die den größten Mittelwert aufweist.
  • Kleinster Mittelwert ist am besten: Jede Gruppe wird mit der Gruppe verglichen, die den kleinsten Mittelwert aufweist.
Vergleichsverfahren ohne Annahme der Varianz-Gleichheit
Diese Option wird nur angezeigt, wenn Sie die Option Varianz-Gleichheit annehmen im Unterdialogfeld Optionen deaktivieren.
Games-Howell
Es werden alle Paare von Gruppen verglichen, während das simultane Konfidenzniveau unter Kontrolle gehalten wird.
Ergebnisse
Fehlerbalkendiagramm für Differenzen der Mittelwerte
Es werden Konfidenzintervalle für die Differenzen zwischen den Gruppenmittelwerten für jede ausgewählte Vergleichsmethode angezeigt. Verwenden Sie die Konfidenzintervalle, um wahrscheinliche Bereiche für die Differenzen zu ermitteln und die praktische Signifikanz der Differenzen zu beurteilen.
Gruppierungsinformationen
Es wird eine Tabelle angezeigt, in der die signifikanten und nicht signifikanten Vergleiche für jede ausgewählte Vergleichsmethode aufgeführt sind. Für die Hsu-MCB-Methode wird keine Tabelle mit Gruppierungsinformationen ausgegeben.
Tests
Die Vergleichsausgabe wird in Form von Hypothesentests angezeigt, wobei die Differenzen der Mittelwerte und die korrigierten p-Werte enthalten sind.
Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien