Auswählen der Analyseoptionen für Einfache ANOVA

Statistik > Varianzanalyse (ANOVA) > Einfache ANOVA > Optionen

Varianz-Gleichheit annehmen

Wählen Sie Varianz-Gleichheit annehmen aus, um die Annahme von gleichen Varianzen festzulegen. Werden keine gleichen Varianzen angenommen, führt Minitab den ANOVA-Test nach Welch durch. Die einfache ANOVA mit gleichen Varianzen zeichnet sich durch eine etwas größere Trennschärfe als die ANOVA nach Welch aus, eine Ungleichheit der Varianzen kann jedoch schwerwiegende Fehler bewirken. Verwenden Sie Test auf gleiche Varianzen, um zu ermitteln, ob die Grundgesamtheiten gleiche Varianzen aufweisen.

Konfidenzniveau für alle Intervalle

Geben Sie das Konfidenzniveau für die Konfidenzintervalle für die Koeffizienten und die angepassten Werte ein.

In der Regel ist ein Konfidenzniveau von 95 % gut geeignet. Ein 95%-Konfidenzniveau gibt an, dass bei einer Entnahme von 100 Zufallsstichproben aus der Grundgesamtheit die Konfidenzintervalle für ungefähr 95 der Stichproben den Mittelwert der Antwortvariablen enthalten. Für einen bestimmten Datensatz erzeugt ein niedrigeres Konfidenzniveau ein schmaleres Intervall, während mit einem höheren Konfidenzniveau ein breiteres Intervall erzielt wird.

Hinweis

Um die Konfidenzintervalle anzuzeigen, öffnen Sie das Unterdialogfeld Ergebnisse, und wählen Sie im Feld Darstellung der Ergebnisse die Option Erweiterte Tabellen aus.

Typ des Konfidenzintervalls

Sie können ein beidseitiges Intervall oder eine einseitige Grenze auswählen. Bei demselben Konfidenzniveau liegt eine Grenze näher an der Punktschätzung als das Intervall. Die Obergrenze liefert keinen wahrscheinlichen unteren Wert. Die Untergrenze liefert keinen wahrscheinlichen oberen Wert.

Die prognostizierte mittlere Konzentration von gelösten Feststoffen in Wasser beträgt beispielsweise 13,2 mg/l. Das 95%-Konfidenzintervall für den Mittelwert von mehreren zukünftigen Beobachtungen erstreckt sich von 12,8 mg/l bis 13,6 mg/l. Die 95%-Obergrenze für den Mittelwert mehrerer zukünftiger Beobachtungen beträgt 13,5 mg/l; dies ist präziser, da die Grenze näher am prognostizierten Mittelwert liegt.
Beidseitig
  • Verwenden Sie ein beidseitiges Konfidenzintervall, um eine wahrscheinliche Untergrenze und eine wahrscheinliche Obergrenze für den Mittelwert der Antwortvariablen zu schätzen.
Untergrenze
  • Verwenden Sie eine untere Konfidenzgrenze, um eine wahrscheinliche Untergrenze für den Mittelwert der Antwortvariablen zu schätzen.
Obergrenze
  • Verwenden Sie eine obere Konfidenzgrenze, um eine wahrscheinliche Obergrenze für den Mittelwert der Antwortvariablen zu schätzen.
Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien