Angeben der Standardeinstellungen für Residuendiagramme in ANOVA, Regression und DOE

Extras > Optionen > Lineare Modelle > Residuendiagramme

Geben Sie Standardeinstellungen für die Residuendiagramme in der ANOVA, Regression und DOE an. Die an den Standardeinstellungen vorgenommenen Änderungen bleiben auch nach dem Beenden von Minitab in Kraft, bis Sie sie wieder ändern.
Hinweis

Um die Standardeinstellungen für die Residuendiagramme in Zeitreihen anzugeben, wählen Sie Extras > Optionen > Einzelne Grafiken > Residuendiagramme für Zeitreihen.

Residuen für Diagramme
Weitere Informationen finden Sie unter Welche Typen von Residuen sind in Minitab enthalten?.
  • Regulär: Die Rohresiduen (auch als reguläre Residuen bezeichnet) werden dargestellt.
  • Standardisiert: Die standardisierten Residuen werden dargestellt.
  • Entfernt: Die studentisierten entfernten Residuen werden dargestellt.
Residuen für Analyse der Streuung
Weitere Informationen finden Sie unter Residuen in „Streuung analysieren“.
  • Verhältnis: Die Verhältnisresiduen werden dargestellt.
  • Ln: Die mit dem natürlichen Logarithmus (ln) logarithmierten Residuen werden dargestellt.
  • Ln standardisiert: Die standardisierten, mit dem natürlichen Logarithmus (ln) logarithmierten Residuen werden dargestellt.
Residuen für Stabilitätsuntersuchung (zufällige Charge)
Weitere Informationen finden Sie unter Randanpassungen und Randresiduen im Vergleich zu bedingten Anpassungen und Residuen.
  • Rand, regulär: Die Randresiduen werden dargestellt.
  • Rand, standardisiert: Die standardisierten Randresiduen werden dargestellt.
  • Bedingt regulär: Die bedingten Residuen werden dargestellt.
  • Bedingt standardisiert: Die standardisierten bedingten Residuen werden dargestellt.
Residuen für orthogonale Regression
  • Regulär: Die Rohresiduen (auch als reguläre Residuen bezeichnet) werden dargestellt.
  • Standardisiert: Die standardisierten Residuen werden dargestellt.
Residuen für Modell mit gemischten Effekten
Weitere Informationen finden Sie unter Randanpassungen und Randresiduen im Vergleich zu bedingten Anpassungen und Residuen.
  • Bedingt regulär: Bedingte Residuen entsprechen der Differenz zwischen den bedingten Anpassungen und den beobachteten Werten in den Stichprobendaten. Prüfen Sie anhand der bedingten Residuen, ob der Fehlerterm normalverteilt ist.
  • Bedingt standardisiert: Die standardisierten Versionen der bedingten Residuen werden dargestellt. Wenn eine Beobachtung ein standardisiertes Residuum größer als 2 aufweist, kann es sich um einen Ausreißer in den Daten handeln.
  • Rand, regulär: Randresiduen entsprechen der Differenz zwischen den Randanpassungen und den beobachteten Werten in den Stichprobendaten. Bewerten Sie anhand der Randresiduen, ob die Gleichungen der Randwerte die Mittelwerte der Antwortvariablen von y auf verschiedenen Stufen der Terme mit festen Effekten angemessen darstellen können.
  • Rand, standardisiert: Die standardisierten Versionen der Randresiduen werden dargestellt. Wenn eine Beobachtung ein standardisiertes Residuum größer als 2 aufweist, kann es sich um einen Ausreißer in den Daten handeln.
Residuendiagramme
  • Einzelne Diagramme: Die ausgewählten Grafiken werden in separaten Fenstern angezeigt.
  • Vier-in-Eins: Ein Histogramm der Residuen, ein Wahrscheinlichkeitsnetz (Normal) für die Residuen, ein Diagramm der Residuen im Vergleich zu den Anpassungen und ein Diagramm der Residuen im Vergleich zur Reihenfolge werden in einem einzigen Grafikfenster angezeigt.
Bei einzelnen Diagrammen
Weitere Informationen finden Sie unter Residuendiagramme in Minitab.
  • Histogramm der Residuen: Ein Histogramm der Residuen wird angezeigt.
  • Wahrscheinlichkeitsnetz (Normal) für Residuen: Ein Wahrscheinlichkeitsnetz (Normal) für die Residuen wird angezeigt.
  • Residuen vs. Anpassungen: Ein Diagramm der Residuen im Vergleich zu den angepassten Werten wird dargestellt.
  • Residuen vs. Reihenfolge: Ein Diagramm der Residuen im Vergleich zur Reihenfolge der Daten wird dargestellt. Die Zeilennummer des jeweiligen Datenpunkts wird auf der x-Achse angegeben (z. B. 1 2 3 4 ... n).
Anderson-Darling-Test mit Wahrscheinlichkeitsnetz einbinden
Im Wahrscheinlichkeitsnetz (Normal) für die Residuen wird die Anderson-Darling-Statistik angezeigt. Die Statistik wird nur für Modelle angezeigt, die mindestens drei Freiheitsgrade für Fehler aufweisen. Weitere Informationen finden Sie unter Anderson-Darling-Statistik.
Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien