Angeben der Standardeinstellungen für die Kodierung von Prädiktoren

Extras > Optionen > Lineare Modelle > Kodierung der Prädiktoren

Geben Sie getrennt an, wie die kategorialen Prädiktoren für „Regressionsmodell anpassen“ und „Allgemeines lineares Modell anpassen“ kodiert werden sollen. Sie können außerdem auswählen, ob stetige Variablen standardisiert werden sollen. Die an den Standardeinstellungen vorgenommenen Änderungen bleiben auch nach dem Beenden von Minitab in Kraft, bis Sie sie wieder ändern.
Kodierung für kategoriale Prädiktoren in der Regression
  • Effekte: Es wird die Differenz zwischen den einzelnen Stufenmittelwerten und dem Gesamtmittelwert geschätzt.
  • Binär: Es wird die Differenz zwischen den einzelnen Stufenmittelwerten und dem Mittelwert der Referenzstufe geschätzt .
Kodierung für Faktoren im allgemeinen linearen Modell
  • Effekte: Es wird die Differenz zwischen den einzelnen Stufenmittelwerten und dem Gesamtmittelwert geschätzt.
  • Binär: Es wird die Differenz zwischen den einzelnen Stufenmittelwerten und dem Mittelwert der Referenzstufe geschätzt .
Stetige Prädiktoren standardisieren
  • Nicht standardisieren: Für die stetigen Prädiktoren werden die ursprünglichen Daten verwendet.
  • Minimum kodiert als -1; Maximum kodiert als 1: Verwenden Sie diese Option, wenn die Daten linear transformiert werden sollen. Das Minimum in der Stichprobe wird als –1 kodiert. Das Maximum in der Stichprobe wird als +1 kodiert. Die übrigen Daten werden so kodiert, dass sie zwischen –1 und +1 fallen.
  • Mittelwert subtrahieren, dann durch Standardabweichung dividieren: Die Prädiktoren werden zentriert und auf vergleichbaren Skalen angeordnet.
  • Mittelwert subtrahieren: Die Prädiktoren werden zentriert.
  • Durch Standardabweichung dividieren: Für alle Prädiktoren wird eine vergleichbare Skala verwendet.
Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien