Definieren von benutzerspezifischen Anzeigeformaten für Datums-/Uhrzeitwerte

Sie können Komponenten für Datums-/Uhrzeitformate miteinander kombinieren, um benutzerspezifische Anzeigeformate zu erstellen. Ein Anzeigeformat kann ein Datum, eine Uhrzeit, sowohl ein Datum als auch eine Uhrzeit oder die verstrichene Zeit umfassen. Benutzerspezifische Formate werden gespeichert und können dadurch auch anderen Spalten zugewiesen werden.

Definieren eines benutzerspezifischen Anzeigeformats für Datums-/Uhrzeitwerte

  1. Wählen Sie eine oder mehrere Spalten aus.
  2. Wählen Sie Editor > Spalte formatieren aus.
  3. Wählen Sie unter Typ auswählen die Option Datum, Zeit oder Verstrichene Zeit aus.
  4. Geben Sie im Feld Benutzerspezifisches Format ein neues Format ein. In den folgenden Abschnitten finden Sie eine Liste der Komponenten und Richtlinien.
  5. Klicken Sie auf OK.
Hinweis

Einige Datums-/Uhrzeitkomponenten in den folgenden Tabellen sind in früheren Versionen von Minitab nicht verfügbar. Wenn Sie diese Komponenten in einem benutzerspezifischen Datums-/Uhrzeitformat verwenden und das Arbeitsblatt im Format einer älteren Minitab-Version speichern, werden diese Komponenten in eine andere Komponente umgewandelt, auf ein Standardformat festgelegt oder ignoriert.

Datumsformate

Befolgen Sie diese Richtlinien bei der Angabe von Datumsformaten:
  • Geben Sie mindestens eine dieser Angaben in einer beliebigen Reihenfolge an: Tag, Monat, Jahr.
  • Verwenden Sie eines der folgenden Zeichen, um die Komponenten voneinander zu trennen: Leerzeichen, Schrägstrich (/), Bindestrich (-) oder Punkt (.). Alle Komponenten müssen mit demselben Symbol getrennt werden. Es sind beispielsweise 1/1/14 und 1-1-14 gültig, jedoch nicht 1/1-14. Eine Ausnahme stellt das Format mmmm d, yy dar.
  • Quartals- (Qq) und Wochenkomponenten (Wkw) können nur zusammen mit Jahresangaben verwendet werden, nicht aber mit Angaben zu Tag, Monat oder Uhrzeit. Quartals- und Wochenangaben können nicht zusammen angegeben werden.
Verwenden Sie die folgenden Komponenten, um benutzerspezifische Datumsformate zu erstellen.
Komponente Anzeige des Datums Beispiel
m Monat als Zahl (1–12) 1, 2 usw.
mm Monat als zweistellige Zahl (01–12) 01, 02 usw.
mmm Monat als Abkürzung mit drei Buchstaben Jan, Feb usw.
mmmm Monat Januar, Februar usw.
d Tag des Monats (1–31) 1, 2 usw.
dd Tag des Monats als zweistellige Zahl (01–31) 01, 02 usw.
ddd Wochentag als Abkürzung mit drei Buchstaben Mon, Die usw.
dddd Wochentag Montag, Dienstag usw.
yy Jahr als zweistellige Zahl 15, 16 usw.
yyyy Jahr als vierstellige Zahl 2015, 2016 usw.
Qq

„Q“ und die Quartalszahl

  • Q1 = 1. Januar–31. März
  • Q2 = 1. April–30. Juni
  • Q3 = 1. Juli–30. September
  • Q4 = 1. Oktober–31. Dezember

Um das Jahr gefolgt vom Quartal anzuzeigen, müssen Sie eines der folgenden Formate wählen: yyyyQq oder yyQq.

Q1, Q2, Q3, Q4
qQ Die Quartalszahl und „Q“ 1Q, 2Q, 3Q, 4Q
Wkw

„Wo“ und die Wochennummer

In der Standardeinstellung beginnt Woche 2 jeden Jahres am Sonntag nach dem 1. Januar. Die letzte Woche des Jahres endet am 31. Dezember. In den meisten Jahren umfassen Woche 1 und Woche 53 weniger als sieben Tage.

Sie können den Tag, mit dem eine Woche beginnt, in der Systemsteuerung von Windows ändern.

Um das Jahr gefolgt von der Woche anzuzeigen, müssen Sie eines der folgenden Formate auswählen: yyyyWkw, yyWkw, yyyyWkww oder yyWkww.

Wo1, Wo2 usw.
Wkww „Wo“ und eine Woche als zweistellige Zahl Wo01, Wo02 usw.
wWk Wochennummer und „Wo“ 1Wo, 2Wo usw.
wwWk Woche als zweistellige Zahl und „Wo“ 01Wo, 02Wo usw.

Uhrzeitformate

Befolgen Sie diese Richtlinien bei der Angabe von Uhrzeitformaten:
  • Die angegebenen Komponenten müssen benachbart sein. Die Formate hh:mm und mm:ss sind beispielsweise gültig, das Format hh:ss hingegen ist ungültig.
  • Die Komponenten werden wie folgt getrennt: hh:mm:ss.ss AM/PM. Das Leerzeichen vor AM/PM ist optional.
Verwenden Sie die folgenden Komponenten, um benutzerspezifische Uhrzeitformate zu erstellen.
Komponente Anzeige der Uhrzeit Beispiel
h Stunde (0–23) 7, 8 usw.
hh Stunde als zweistellige Zahl (00–23) 07, 08 usw.
mm

Minute als zweistellige Zahl (00–59)

Den Minuten muss die Stunde vorangestellt werden (z. B. hh:mm), oder die Sekunde muss nachgestellt werden (z. B. mm:ss).

08:01, 08:02 usw.
ss

Sekunden als zweistellige Zahl (00–59)

Den Sekunden muss die Minute vorangestellt werden (z. B. mm:ss).

08:01:01, 08:01:02 usw.
.s

Zehntelsekunde (0–9)

Den Zehntelsekunden muss Minute und Sekunde vorangestellt werden (z. B. mm:ss.s).

08:01:01.1, 08:01:01.2 usw.
.ss

Hundertstelsekunde (00–99)

Den Hundertstelsekunden muss Minute und Sekunde vorangestellt werden (z. B. mm:ss.ss).

08:01:01.01, 08:01:01.02 usw.
.sss

Tausendstelsekunde (000–999)

Den Tausendstelsekunden muss Minute und Sekunde vorangestellt werden (z. B. mm:ss.sss).

08:01:01.001, 08:01:01.002 usw.
AM/PM

Der Tageszeitraum bei Verwendung des 12-Stunden-Formats

Sie können diese Komponente nur verwenden, wenn das Stundenformat angegeben wurde (z. B. hh AM/PM).

08:01 AM

08:01:01.02 PM

A/P

am/pm

a/p

Alternativen zu AM/PM

08:01 A

08:01:01.02 pm

08:01:01.02 p

Kombinieren von Datums- und Uhrzeitangaben in einem Format

Beachten Sie folgende Richtlinien, wenn Sie ein Format mit Datums- und Uhrzeitangaben erstellen:
  • Die Datumskomponenten müssen immer zuerst angegeben werden.
  • Der Abschnitt mit den Datumskomponenten muss durch ein Leerzeichen vom Abschnitt mit den Uhrzeitkomponenten getrennt werden.
  • Uhrzeitformate für die verstrichene Zeit können nicht mit Datumsformaten kombiniert werden.

Uhrzeitformate für die verstrichene Zeit

Mit der verstrichenen Zeit wird die Dauer eines Ereignisses angegeben. Um verstrichene Zeit anzugeben, schließen Sie die größte Zeiteinheit in eckigen Klammern ein. Das Format [d].hh:mm:ss gibt beispielsweise die verstrichene Zeit in Tagen, Stunden, Minuten und Sekunden an. Wenn Sie dieses Format einer Spalte zuordnen und 1.10:23 eingeben, interpretiert Minitab den Wert als 1 Tag, 10 Stunden und 23 Minuten. Wenn Sie dieses Format einer Spalte zuordnen und 10:23 eingeben, interpretiert Minitab den Wert als 0 Tage, 10 Stunden und 23 Minuten.

Verwenden Sie die folgenden Komponenten, um benutzerspezifische Formate für die verstrichene Zeit zu erstellen.
Komponente Anzeige der verstrichenen Zeit Beispiel
[d] Tage. Bei Verwendung mit kleineren Komponenten muss auf die verstrichenen Tage ein Punkt (.) folgen.
Hinweis

Diese Komponente wird in Excel nicht unterstützt. Wenn Sie Daten für die verstrichene Zeit mit der Tageskomponente nach Excel kopieren, werden die Tage in Stunden konvertiert.

1 (1 Tag); 14.12 (14 Tage, 12 Stunden)
[dd] Tage mit vorangestellter Null. Bei Verwendung mit kleineren Komponenten muss auf die verstrichenen Tage ein Punkt (.) folgen. 01 (1 Tag); 14.12 (14 Tage, 12 Stunden)
[h] Stunden, wenn diese die größte Einheit der verstrichenen Zeit sind. Bei Verwendung mit kleineren Komponenten muss auf die verstrichenen Stunden ein Doppelpunkt (:) folgen. 1 (1 Stunde); 1:20 (1 Stunde, 20 Minuten)
[hh] Stunden, wenn diese die größte Einheit der verstrichenen Zeit sind, mit vorangestellter Null. Bei Verwendung mit kleineren Komponenten muss auf die verstrichenen Stunden ein Doppelpunkt (:) folgen. 01 (1 Stunde); 01:20 (1 Stunde, 20 Minuten)
h Stunden (0–23). Bei Verwendung mit kleineren Komponenten muss auf die verstrichenen Stunden ein Doppelpunkt (:) folgen. 14.2:20 (14 Tage, 2 Stunden, 20 Minuten)
hh Stunden mit vorangestellter Null (00-23). Bei Verwendung mit kleineren Komponenten muss auf die verstrichenen Stunden ein Doppelpunkt (:) folgen. 14.02:20 (14 Tage, 2 Stunden, 20 Minuten)
[m] Minuten, wenn diese die größte Einheit der verstrichenen Zeit sind. Bei Verwendung mit kleineren Komponenten muss auf die verstrichenen Minuten ein Doppelpunkt (:) folgen. 20:35 (20 Minuten, 35 Sekunden)
mm

Minuten (00–59). Bei Verwendung mit kleineren Komponenten muss auf die verstrichenen Minuten ein Doppelpunkt (:) folgen.

Sie können diese Komponente nur verwenden, wenn die Stunden angegeben wurden (z. B. hh oder h).

14.12:20:35 (14 Tage, 12 Stunden, 20 Minuten, 35 Sekunden)
[s] Sekunden, wenn diese die größte Einheit der verstrichenen Zeit sind. Bei Verwendung mit kleineren Komponenten muss auf die verstrichenen Sekunden das US-Dezimaltrennzeichen (.) folgen. 35.4 (35 Sekunden, 4 Zehntelsekunden)
ss

Sekunden (00–59). Bei Verwendung mit kleineren Komponenten muss auf die verstrichenen Sekunden das US-Dezimaltrennzeichen (.) folgen.

Sie können diese Komponente nur verwenden, wenn die Minuten angegeben wurden, z. B. mm oder [m].

14.12:20:35.4 (14 Tage, 12 Stunden, 20 Minuten, 35 Sekunden, 4 Zehntelsekunden)
.s

Zehntelsekunde (0–9)

Sie können diese Komponente nur verwenden, wenn die Sekunden (ss) angegeben wurden.

14.12:20:35.4 (14 Tage, 12 Stunden, 20 Minuten, 35 Sekunden, 4 Zehntelsekunden)
.ss

Hundertstelsekunde (00–99)

Sie können diese Komponente nur verwenden, wenn die Sekunden (ss) angegeben wurden.

14.12:20:35.44 (14 Tage, 12 Stunden, 20 Minuten, 35 Sekunden, 44 Hundertstelsekunden)
.sss

Tausendstelsekunde (000–999)

Sie können diese Komponente nur verwenden, wenn die Sekunden (ss) angegeben wurden.

14.12:20:35.444 (14 Tage, 12 Stunden, 20 Minuten, 35 Sekunden, 444 Tausendstelsekunden)
Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien