Bilden einer Teilmenge des Arbeitsblatts

Um eine Teilmenge des Arbeitsblattes zu bilden, führen Sie die folgenden Schritte aus.

Öffnen des Dialogfelds

Um das Dialogfeld Teilmenge des Arbeitsblatts bilden zu öffnen, führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
  • Wählen Sie Daten > Teilmenge des Arbeitsblatts bilden aus.
  • Klicken Sie auf das Arbeitsblatt, und wählen Sie Editor > Teilmenge des Arbeitsblatts bilden > Benutzerspezifische Teilmenge aus.
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Arbeitsblatt, und wählen Sie Teilmenge des Arbeitsblatts bilden > Benutzerspezifische Teilmenge aus.

Angeben, wie eine Teilmenge erstellt werden soll

Wählen Sie im Feld Wie möchten Sie die Teilmenge bilden? die Methode aus, die zum Erstellen der Teilmenge von Daten verwendet werden soll.

Zeilen verwenden, die einer Bedingung entsprechen
Die Teilmenge des Arbeitsblatts beruht auf Zeilen, die eine Bedingung erfüllen (z. B. Datumswerte zwischen zwei festgelegten Datumsangaben). Führen Sie die folgenden Schritte aus, um die Bedingung anzugeben.
  1. Wählen Sie im Feld Möchten Sie Zeilen einbinden oder ausschließen? eine der folgenden Optionen aus:
    • Zeilen einbinden, die der Bedingung entsprechen: Es werden ausschließlich die Zeilen, die die Bedingung erfüllen, in das neue Arbeitsblatt kopiert.
    • Zeilen ausschließen, die der Bedingung entsprechen: Die Zeilen, die die Bedingung erfüllen, werden aus dem neuen Arbeitsblatt ausgelassen.
  2. Geben Sie im Feld Spalte die Spalte ein, anhand derer die Teilmenge gebildet werden soll.
  3. Wählen Sie im Feld Bedingung den Typ der Bedingung aus, und geben Sie dann die Parameter an.
Markierte Zeilen aus einer Grafik verwenden
Die Teilmenge des Arbeitsblatts beruht auf Zeilen, die den von Ihnen in einer Grafik markierten Punkten entsprechen.
Wählen Sie im Feld Möchten Sie Zeilen einbinden oder ausschließen? eine der folgenden Optionen aus:
  • Markierte Zeilen ausschließen: Markierte Zeilen werden aus dem neuen Arbeitsblatt ausgelassen.
  • Markierte Zeilen einbinden: Es werden ausschließlich die markierten Zeilen in das neue Arbeitsblatt kopiert.
Zeilen mit formatierten Zellen in einer Spalte verwenden
Die Teilmenge des Arbeitsblatts beruht auf formatierten Zellen (z. B. rot eingefärbte Zellen) in einer Spalte. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um die Optionen anzugeben.
  1. Wählen Sie im Feld Möchten Sie Zeilen einbinden oder ausschließen? eine der folgenden Optionen aus:
    • Zeilen mit formatierten Zellen ausschließen: Zeilen mit formatierten Zellen werden aus dem neuen Arbeitsblatt ausgelassen.
    • Zeilen mit formatierten Zellen einbinden: Es werden ausschließlich die Zeilen mit formatierten Zellen in das neue Arbeitsblatt kopiert.
  2. Geben Sie im Feld Spalte die Spalte mit den formatierten Zellen ein.
Zeilennummern verwenden
Führen Sie die folgenden Schritte aus, um die Optionen anzugeben.
  1. Wählen Sie im Feld Möchten Sie Zeilen einbinden oder ausschließen? eine der folgenden Optionen aus:
    • Zeilen ausschließen: Die angegebenen Zeilen werden aus dem neuen Arbeitsblatt ausgelassen.
    • Zeilen einbinden: Es werden ausschließlich die angegebenen Zeilen in das neue Arbeitsblatt kopiert.
  2. Geben Sie im Feld Bereichstyp den Bereichstyp an, und geben Sie anschließend die Zeilennummer bzw. -nummern ein, die den Bereich definieren. Wenn Sie Beliebige Gruppe von Zeilen auswählen, können Sie die Zeilenbereiche mit einem Doppelpunkt eingeben. Wenn Sie beispielsweise 1:4 15 20:22 eingeben, werden die Zeilen 1, 2, 3, 4, 15, 20, 21 und 22 eingebunden bzw. ausgeschlossen.
Formel verwenden
Führen Sie die folgenden Schritte aus, um die Optionen anzugeben.
  1. Wählen Sie im Feld Möchten Sie Zeilen einbinden oder ausschließen? eine der folgenden Optionen aus:
    • Zeilen einbinden, die der Bedingung entsprechen: Es werden ausschließlich die Zeilen, die die Bedingung erfüllen, in das neue Arbeitsblatt kopiert.
    • Zeilen ausschließen, die der Bedingung entsprechen: Die Zeilen, die die Bedingung erfüllen, werden aus dem neuen Arbeitsblatt ausgelassen.
  2. Geben Sie im Feld Formel einen Ausdruck ein. Wenn Sie beispielsweise den Ausdruck C1 < 40000 und C2 >= 16 eingeben, dann schließt die Teilmenge Zeilen ein (bzw. aus), für die der Wert in C1 kleiner als 40000 und der Wert in C2 mindestens 16 ist. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen einer Formel mit dem Rechner.
    Tipp

    Die Bedingungsanweisung ist auf 1.024 Zeichen (einschließlich Leerzeichen) begrenzt. Sie können die Anzahl der Zeichen in der Bedingungsanweisung reduzieren, indem Sie Spaltennummern anstelle von Spaltennamen verwenden. Geben Sie zum Beispiel C1 anstelle von 'Einkünfte im Juli' ein.

Angeben des Namens für das neue Arbeitsblatt

Im Feld Name des neuen Arbeitsblatts können Sie einen benutzerspezifischen Titel für das Arbeitsblatt eingeben.

Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien