Zusammenführen von Arbeitsblättern anhand von abgeglichenen Werten

Daten > Arbeitsblätter zusammenführen > Werte abgleichen

Angeben der zusammenzuführenden Arbeitsblätter

Wenn Sie das Dialogfeld „Arbeitsblätter zusammenführen“ öffnen, wird neben Zusammenführen der Name des aktiven Arbeitsblatts angezeigt. Das aktive Arbeitsblatt ist immer eines der zusammenzuführenden Arbeitsblätter.

  1. Wählen Sie im Feld Mit ein Arbeitsblatt aus, das mit dem aktiven Arbeitsblatt zusammengeführt werden soll.
  2. Geben Sie im Feld Name des Ausgabearbeitsblatts einen Namen für das neue Arbeitsblatt ein.

Angeben der Spalten, anhand derer Beobachtungen abgeglichen werden sollen

Sie können festlegen, anhand welcher Spalten die Beobachtungen abgeglichen werden sollen. Minitab gleicht die Werte in diesen Spalten der einzelnen Arbeitsblätter ab und ordnet sie in aufsteigender Reihenfolge an. Die anderen Spalten werden entsprechend den angegebenen Spalten sortiert, so dass jede Zeile des zusammengeführten Arbeitsblatts Informationen für dieselbe Gruppe enthält. Sie können auch angeben, ob mehrere Beobachtungen, nicht übereinstimmende und fehlende Beobachtungen in das zusammengeführte Arbeitsblatt eingebunden werden sollen.

Weitere Informationen finden Sie unter Einrichten von Gruppierungsspalten für „Arbeitsblätter zusammenführen“: „Werte abgleichen“.

  1. Klicken Sie auf Nach Spalten.
  2. Wählen Sie unter Verfügbare Spalten eine Spalte aus jedem der Arbeitsblätter aus.
    Werte in den Gruppierungsspalten aus den einzelnen Arbeitsblättern werden so abgeglichen, dass jede Zeile des zusammengeführten Arbeitsblatts Informationen für den gleichen Wert aus den Gruppierungsspalten enthält.
  3. Klicken Sie auf die rechte Pfeilschaltfläche, um die ausgewählten Spalten nach Nach Spalten zu verschieben.
  4. Um die Werte einzubinden, die in den Gruppierungsspalten für ein Arbeitsblatt wiederholt werden, wählen Sie für das Arbeitsblatt Mehrere Beobachtungen einbinden aus.
  5. Um die Zeilen im Arbeitsblatt einzubinden, für die keine übereinstimmenden Werte in der Gruppierungsspalte des anderen Arbeitsblatts vorliegen, wählen Sie für das Arbeitsblatt Nicht übereinstimmende Beobachtungen einbinden aus.
  6. Um Zeilen einzubinden, in denen Werte in der Gruppierungsspalte fehlen, wählen Sie Fehlende Werte als Gruppierungsstufe einbinden aus.
    Die fehlenden Beobachtungen werden als eindeutige Werte behandelt. Fehlende Werte in der Gruppierungsspalte aus beiden Arbeitsblättern werden in Übereinstimmung gebracht.

Angeben der einzubindenden/auszuschließenden Spalten

Sie können die Spalten angeben, die in das zusammengeführte Arbeitsblatt eingebunden bzw. davon ausgeschlossen werden sollen.

  1. Klicken Sie im Hauptdialogfeld auf Spalten einbinden.
  2. Wählen Sie eine oder mehrere Spalten aus, und klicken Sie auf die Pfeile, um die ausgewählten Spalten nach Spalten einbinden oder Spalten ausschließen zu verschieben.
Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien