Beispiel für ein Einzelwertdiagramm mit einer y-Variablen und Gruppen

Ein Chemieingenieur wertet die Qualität des Kunststoffs aus, der bei der Herstellung von Billardkugeln zum Einsatz kommt. Da eine höhere Elastizität besser ist, möchte der Ingenieur bestimmen, ob einer von zwei Additiven die Elastizität des Kunststoffs verbessert. Er bereitet 10 Stichproben mit jedem der beiden Additive sowie 10 Stichproben ohne Additiv vor und misst jeweils deren Elastizität.

Im Rahmen der anfänglichen Untersuchung erstellt der Ingenieur ein Einzelwertdiagramm, um die Elastizität der Stichproben zu vergleichen.

  1. Öffnen Sie die Beispieldaten ElastizitätBillardkugeln.MTW.
  2. Wählen Sie Grafik > Einzelwertdiagramm > Ein Y > Mit Gruppen aus.
  3. Geben Sie im Feld Grafikvariablen die Spalte Elastizität ein.
  4. Geben Sie im Feld Kategoriale Gruppierungsvariablen (1-4, äußerste zuerst) die Spalte Zusatz ein.
  5. Klicken Sie auf OK.

Interpretieren der Ergebnisse

Additiv 1 erhöht anscheinend die Elastizität. Additiv 2 scheint die Elastizität eventuell sogar zu verringern. Die Elastizität der Proben ohne Additive (0) scheint zwischen der von den Proben mit Additiv 1 und 2 zu liegen. Die Streuung innerhalb der einzelnen Gruppen scheint in etwa gleich zu sein.

Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien