Beispiel für ein Histogramm mit Anpassungslinien und Gruppen

Ein Qualitätstechniker möchte die Kolben von zwei Lieferanten vergleichen. Der Techniker misst die Längen einer Zufallsstichprobe von 100 Kolben jedes Lieferanten. Der Techniker erstellt ein Histogramm mit Anpassung und Gruppen, um die Verteilungen der Stichprobendaten zu vergleichen.

  1. Öffnen Sie die Beispieldaten Kolbenlänge.MTW.
  2. Wählen Sie Grafik > Histogramm > Mit Anpassung und Gruppen aus.
  3. Geben Sie im Feld Grafikvariablen die Spalte Länge ein.
  4. Geben Sie im Feld Kategoriale Gruppierungsvariablen (0-3) die Spalte Lieferant ein.
  5. Klicken Sie auf OK.

Interpretieren der Ergebnisse

Die Kolben von Lieferant A scheinen kürzer als die von Lieferant B zu sein. Dies wird durch die Mittelwerte in der Tabelle (599,5 und 600,2) sowie die relativen Positionen der Spitzen in den angepassten Normalverteilungen gezeigt. Die Standardabweichung für die Stichprobe von Lieferant B (1,874) ist wesentlich größer als die für Lieferant A (0,6193). Daher ist die angepasste Verteilung für Lieferant B kürzer und breiter.

Hinweis

Informationen zum Angeben anderer Verteilungen und Parameter finden Sie unter Angepasste Verteilungslinien.

Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien