Verwenden Sie Boxplot, um Form, Zentraltendenz und Streuung der Stichprobenverteilungen auszuwerten und zu vergleichen und nach Ausreißern zu suchen. Ein Boxplot empfiehlt sich insbesondere bei einem Stichprobenumfang von mindestens 20. In der Standardeinstellung werden in einem Boxplot der Median, der Interquartilbereich, die Spannweite und Ausreißer für jede Gruppe angezeigt.

Ein Forscher erstellt z. B. ein Boxplot, um die Wuchshöhen von Pflanzen, die mit zwei unterschiedlichen Pflanzendüngern behandelt wurden, sowie von ungedüngten Pflanzen in einer Kontrollgruppe zu vergleichen.

Wo finde ich diese Grafik?

Um ein Boxplot zu erstellen, wählen Sie Grafik > Boxplot aus.

In welchen Fällen bietet sich eine andere Grafik an?

Wenn der Stichprobenumfang weniger als 20 beträgt, erwägen Sie, stattdessen ein Einzelwertdiagramm zu verwenden.

Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien