Interpretieren der wichtigsten Ergebnisse für Balkendiagramm

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um ein Balkendiagramm zu interpretieren.

Schritt 1: Vergleichen von Gruppen

Suchen Sie nach Unterschieden in der Höhe der Balken. Die Balken veranschaulichen die Werte für die Gruppen. Ermitteln Sie anhand des Skalenbereichs der y-Achse die tatsächlichen Differenzen zwischen den Gruppen.

In diesem Balkendiagramm werden beispielsweise die Anzahlen der verschiedenen Arten von Lackfehlern verglichen. Abblätterungen treten am häufigsten auf, gefolgt von Kratzern, Verschmierungen und anderen Mängeln. Die Anzahlen liegen im Bereich von ca. 6 bis 15.

Tipp

Zeigen Sie in Minitab mit dem Mauszeiger auf einen Balken, um eine QuickInfo einzublenden, in der der Wert des Balkens angegeben wird.

Schritt 2: Vergleichen von Gruppen innerhalb von Gruppen

Vergleichen Sie die Balken innerhalb der Gruppen oder Stapel, um die Anteile der Unterkategorien innerhalb der einzelnen Hauptgruppen zu ermitteln. Sie können Balken einer Unterkategorie in verschiedenen Gruppen oder Stapeln miteinander vergleichen.

Gruppiert
Gestapelt

Wenn Sie über mehrere kategoriale Variablen verfügen, können Sie eine andere Ansicht der Gruppen erstellen, indem Sie die Reihenfolge der Variablen im Dialogfeld ändern.

Gruppiert

Die zuerst im Dialogfeld eingegebene kategoriale Variable ist die äußerste Variable auf der Skala.

Diese Balkendiagramme veranschaulichen beispielsweise die mittlere Lichtausbeute für jede Kombination von Glastyp und Temperatur. Wenn Temperatur die äußerste Variable ist, wird leichter ersichtlich, dass der Glastyp außer bei der Temperatureinstellung 150 keine Auswirkung auf die Lichtausbeute zu haben scheint.

Glastyp ist die äußerste Variable.
Temperatur ist die äußerste Variable.
Gestapelt

Die zuletzt im Dialogfeld eingegebene kategoriale Variable ist die gestapelte Variable.

Diese Balkendiagramme veranschaulichen beispielsweise die mittlere Lichtausbeute für jede Kombination von Glastyp und Temperatur. Wenn Glastyp die gestapelte Variable ist, wird leichter ersichtlich, dass der Glastyp größere Differenzen in der Lichtausbeute als die Temperatur bewirkt.

Temperatur ist gestapelt.
Glastyp ist gestapelt.
Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien