Importieren von Daten aus einer Datenbank mit ODBC

Wenn Sie einen schnellen, einmaligen Import aus einer Datenbank wie Microsoft Access ausführen möchten, können Sie eine vorhandene Standarddatenquelle verwenden. Wenn eine Datenbank häufig abgefragt werden soll, können Sie eine wiederverwendbare Dateidatenquelle erstellen, die eine Verknüpfung mit der Datenbank enthält.

Importieren von Daten unter Verwendung einer Standarddatenquelle

Da bei den folgenden Schritten eine vordefinierte Computerdatenquelle zum Importieren von Daten verwendet wird, handelt es sich dabei um das schnellste Verfahren. Diese Schritte gelten für eine Access-Datenbank. Wenn Sie Daten aus einer anderen Datenbankanwendung importieren, weichen die auszuführenden Schritte ggf. leicht ab.

  1. Vergewissern Sie sich, dass das Arbeitsblatt, in das die Daten importiert werden sollen, aktiv ist. Beim Ausführen der Abfrage legt Minitab die importierten Daten rechts neben den Daten ab, die sich bereits im Arbeitsblatt befinden.
  2. Wählen Sie Datei > Datenbank abfragen (ODBC) aus.
  3. Klicken Sie auf der Registerkarte Computerdatenquelle auf den Namen der zu verwendenden Datenquelle (z. B. MS Access-Datenbank), und klicken Sie anschließend auf OK.
  4. Geben Sie bei Aufforderung Ihren Anmeldenamen für die Datenbank und das zugehörige Kennwort ein.
  5. Navigieren Sie zu dem Ordner, der die Datenbank enthält.
  6. Klicken Sie auf die Datenbank, so dass sie unter Datenbankname angezeigt wird, und klicken Sie auf OK.
    Hinweis

    Wenn Sie Daten aus einer dBase-Datei importieren, können Sie die Datei hier nicht auswählen. Klicken Sie auf OK, und wählen Sie die dBase-Datei in der Dropdownliste Verfügbare Tabellen aus. Wenn die Schaltfläche OK nicht verfügbar ist, wählen Sie den Ordner in der Liste Ordner aus, und klicken Sie dann auf OK. Der Name der dBase-Datei darf höchstens acht Zeichen lang sein, ausschließlich der Dateierweiterung.

  7. Wählen Sie in der Dropdownliste Verfügbare Tabellen die Tabelle aus, die abgefragt werden soll.
  8. Verschieben Sie mit Hilfe der Pfeilschaltfläche die zu importierenden Felder in das Feld Ausgewählte Felder.
  9. Wenn Sie eine Teilmenge der Daten importieren möchten, klicken Sie auf Zeilen verwenden, geben Sie eine Bedingung an, und klicken Sie auf OK.

Erstellen einer wiederverwendbaren Dateidatenquelle zum Importieren von Daten

Wenn eine Datenbank häufig abgefragt werden soll, können Sie eine Dateidatenquelle erstellen, die eine Verknüpfung mit der Datenbank enthält, so dass Sie nicht jedes Mal nach der Datenbank suchen müssen. Diese Schritte gelten für eine Access-Datenbank. Wenn Sie Daten aus einer anderen Datenbankanwendung importieren, weichen die auszuführenden Schritte ggf. leicht ab.

  1. Vergewissern Sie sich, dass das Arbeitsblatt, in das die Daten importiert werden sollen, aktiv ist. Beim Ausführen der Abfrage legt Minitab die importierten Daten rechts neben den Daten ab, die sich bereits im Arbeitsblatt befinden.
  2. Wählen Sie Datei > Datenbank abfragen (ODBC) aus.
  3. Klicken Sie auf der Registerkarte Dateidatenquelle auf Neu.
  4. Wählen Sie den Treiber aus, für den Sie eine Datenquelle einrichten möchten, z. B. Microsoft Access-Treiber (*.mdb).
    Hinweis

    Wenn der erforderliche Treiber nicht in der Liste enthalten ist, müssen Sie diesen installieren, bevor Sie diese Schritte durchführen können.

  5. Klicken Sie auf Weiter.
  6. Geben Sie einen Namen für den Link ein (z. B. testACCESS).
  7. Klicken Sie auf Weiter und dann auf Fertig stellen.
  8. Wenn Sie mit einer älteren Version von Access arbeiten, müssen Sie eventuell die Systemdatenbank angeben. Wählen Sie Datenbank aus, klicken Sie auf Systemdatenbank, navigieren Sie zur Systemdatenbank, und wählen Sie sie aus (z. B. System.mdw).
  9. Klicken Sie unter Datenbank auf Auswählen.
  10. Navigieren Sie zu der abzufragenden Datenbank, und wählen Sie sie aus, so dass sie unter Datenbankname angezeigt wird, und klicken Sie dann auf OK.
  11. Geben Sie bei Aufforderung Ihren Anmeldenamen für die Datenbank und das zugehörige Kennwort ein.
  12. Klicken Sie in den einzelnen Dialogfeldern auf OK, bis das Dialogfeld Datenbank abfragen (ODBC) angezeigt wird.
  13. Wählen Sie in der Dropdownliste Verfügbare Tabellen die Tabelle aus, die abgefragt werden soll.
  14. Verschieben Sie mit Hilfe der Pfeilschaltfläche die zu importierenden Felder in das Feld Ausgewählte Felder.
  15. Wenn Sie eine Teilmenge der Daten importieren möchten, klicken Sie auf Zeilen verwenden, geben Sie eine Bedingung an, und klicken Sie in den einzelnen Dialogfeldern auf OK.
  16. Wenn Sie das nächste Mal Daten aus dieser Datenbank importieren möchten, wählen Sie Datei > Datenbank abfragen (ODBC) aus, wählen Sie die definierte Dateidatenquelle aus, und führen Sie anschließend die Schritte 12 bis 15 aus.
Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien