Einmaliges Ausführen einer Datenübertragung (Externe Daten einlesen)

Wichtig

Ab Windows Vista bietet Microsoft keine DDE-Unterstützung für Netzwerke mehr. Sie können jedoch DDE-Links auf einem lokalen Computer erstellen.

Mit einer einmaligen Datenübertragung, auch als „Cold Link“ bezeichnet, können Sie Daten nach Minitab importieren, die bei Änderungen der Originaldaten nicht automatisch aktualisiert werden. Sie können diesen DDE-Befehl anstelle von „Kopieren“ und „Einfügen“ oder in beliebigen Makrotypen verwenden. Mit diesem Dialogfeld werden im Sessionfenster keine Sessionbefehle generiert.

Hinweis

Bei einer einmaligen Datenübertragung ist es häufig leichter, die Daten einfach zu kopieren und einzufügen, als DDE zu verwenden.

  1. Wählen Sie Bearbeiten > Links im Arbeitsblatt > Externe Daten einlesen aus.
  2. Geben Sie im Feld Anwendung den Namen der Anwendung ein, mit der eine Verknüpfung erstellt werden soll. Normalerweise entspricht der Name der Anwendung dem Namen der EXE-Datei zum Starten des Programms ohne die Erweiterung „.exe“.
  3. Geben Sie im Feld Thema den Namen der Datei oder des Dokuments mit den Daten ein. Der Name des Themas hängt vom Typ der Anwendung ab. In Anwendungen, die Dokumente oder Datendateien verwenden, wird als Thema häufig der Name der Datei verwendet. So könnte das Thema eines Microsoft Word-Dokuments beispielsweise „MeineArbeit.docx“ lauten. Der Dateiname kann auch einen Pfad enthalten, z. B. „C:\MEINEARBEIT\MEINEARBEIT.DOCX“. Wenn eine einzelne Datei mehrere Dokumente oder Unterfenster enthalten kann, kann das Thema der in Klammern eingeschlossene Name der Datei gefolgt vom Namen des Dokuments oder Fensters sein. Minitab-Projekte können beispielsweise viele Arbeitsblätter enthalten, so dass ein typisches Thema „[minitab] Arbeitsblatt 1“ lauten könnte.
  4. Geben Sie im Feld Element eine ID für die spezifischen Daten ein. Die Element-ID hängt vom Typ der Anwendung ab. In Minitab gibt das Element stets eine Position aus Zeile und Spalte oder einen rechteckigen Bereich in der Form „R4C1:R4C2“ an. Wenn beispielsweise die gesamte Minitab-Spalte 1 verwendet werden soll, geben Sie C1 ein; soll die Zelle in Zeile 4 und Spalte 1 verwendet werden, geben Sie R4C1 ein. In den meisten Tabellen werden für die Elemente ähnliche Varianten dieses Formats verwendet.
  5. Geben Sie im Feld Ankerspalte die Nummer der ersten Spalte im Minitab-Arbeitsblatt ein, in der die Daten eingefügt werden sollen. Sie müssen nur die erste Spalte angeben. Wenn das Element auf mehrere Datenspalten verweist, werden weitere Spalten nach der Ankerspalte eingefügt.
  6. Wählen Sie im Feld Aktualisierungsmethode die Art der Dateneingabe in Minitab aus:
    • Anhängen: Die Daten werden am Ende der Spalte bzw. Spalten hinzugefügt.
    • Ersetzen: Der Inhalt der Spalte bzw. Spalten wird durch die neuen Daten ersetzt.
  7. Klicken Sie auf OK.
Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien