Matrizen in Matrizen kopieren

Daten > Kopieren > Matrizen in Matrizen

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um eine Kopie einer Matrix oder mehrerer Matrizen zu erstellen und sie zusammen mit dem angegebenen Arbeitsblatt zu speichern.

  1. Geben Sie im Feld Aus Matrizen kopieren die zu kopierenden gespeicherten Matrizen (z. B. M1 M2 M3) ein.
  2. Wählen Sie im Feld Kopierte Daten in Matrizen speichern den Speicherort aus.
    • In neuem Arbeitsblatt: Hier können Sie einen Namen für das neue Arbeitsblatt eingeben, in das die Matrizen kopiert werden sollen.
    • In folgendem Arbeitsblatt, nach letzter verwendeter Matrix: Geben Sie den Namen eines geöffneten Arbeitsblatts ein, in das die Matrizen kopiert werden sollen.
    • In folgendem Arbeitsblatt, in Matrizen: Geben Sie die Matrizen (z. B. M4 M5 M6) ein, in die kopiert werden soll.
  3. Wenn neben den Matrizennummern die Namen der Matrizen eingeschlossen werden sollen, wählen Sie die Option Matrizen mit den kopierten Daten benennen aus.
    Tipp

    Mit dem NAME-Sessionbefehl können Sie eine Matrix benennen oder umbenennen. Wenn Sie beispielsweise Matrix M1 „Meine Matrix“ benennen möchten, geben Sie an der Eingabeaufforderung Folgendes ein: NAME M1 "Meine Matrix".

  4. Wenn Sie die Zeilen der Matrizen angeben möchten, die eingeschlossen oder ausgeschlossen werden sollen, klicken Sie auf Teilmenge der Daten bilden, und wählen Sie eine der folgenden Optionen aus:
    • Zeilen mit diesen Nummern einbinden: Die angegebenen Zeilen werden eingeschlossen.
    • Zeilen mit diesen Nummern ausschließen: Die angegebenen Zeilen werden ausgeschlossen.
  5. Klicken Sie in den einzelnen Dialogfeldern auf OK.
Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien