Funktion „Arbeitstage“

Um diese Funktion zu verwenden, wählen Sie Berechnen > Rechner aus.

Versetzt das Datum um die angegebene Anzahl von Arbeitstagen. Diese Funktion ist nützlich, um Spalten mit Datums-/Uhrzeitdaten im Arbeitsblatt schnell zu um eine Anzahl von Tagen zu verschieben.

Syntax

WDAY(Startdatum,Anzahl_Arbeitstage,[Feiertage])

Geben Sie das Startdatum und die Anzahl_Arbeitstage ein, die zum Datum addiert werden sollen. Für Startdatum können Sie eine Spalte mit Datumsangaben oder ein einzelnes Datum in Anführungszeichen eingeben. Minitab gibt das Datum zurück, das sich ergibt, wenn das angegebene Startdatum um die Anzahl der Arbeitstage (Montag bis Freitag) versetzt wird. Im optionalen dritten Argument (Feiertage) können Sie eine Spalte mit zu überspringenden Feiertagen (oder mit Datumsangaben in Anführungszeichen) angeben. Minitab berücksichtigt die Feiertage nicht, wenn diese das Datum um die Anzahl der angegebenen Arbeitstage versetzen.

Hinweis

Bei der Eingabe einzelner Datumsangaben müssen Sie außerdem die Funktion DATE verwenden. So ist WDAY (DATE("01.01.14"),4) z. B. gleich dem 07.01.2014.

Beispiel

Ein Disponent für eine Produktionslinie muss die Datenerfassung um 18 Arbeitstage verschieben. Der Disponent gibt den Ausdruck WDAY(C1,18) ein, und speichert das Ergebnis in C2.

C1-D C2-D
Ursprünglicher Zeitplan Überarbeiteter Zeitplan
12.06.2014 08.07.2014
14.06.2014 09.07.2014
16.06.2014 10.07.2014
20.06.2014 16.07.2014
22.06.2014 16.07.2014
26.06.2014 22.07.2014
28.06.2014 23.07.2014
30.06.2014 24.07.2014
Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien