Um diese Funktion zu verwenden, wählen Sie Berechnen > Rechner aus.

Kopiert die Daten der Eingabespalte in die Speicherspalte, wobei jeder Wert um die angegebene Anzahl von Zeilen nach unten verschoben wird. Minitab fügt das Symbol für fehlende Werte (*) in die leeren Zeilen der Speicherspalte ein. Diese Funktion eignet sich für Makros und Formeln.

Syntax

LAG(Zahl_oder_Text,[Lag])

Geben Sie für Zahl_oder_Text die Eingabespalte ein. Geben Sie für Lag die Anzahl der Zeilen ein, um die die Daten nach unten verschoben werden sollen. Wenn für Lag kein Wert angegeben wurde, werden die Daten in der Standardeinstellung um eine Zeile nach unten verschoben (Lag = 1).

Minitab fügt das Symbol für fehlende Werte (*) in die leeren Zeilen der Speicherspalte ein.

Beispiel

Ein Callcenter-Manager möchte die gleitende Spannweite für die Anzahl der eingehenden Anrufe beim technischen Support ermitteln. Sie gibt den Ausdruck LAG(C2) ein und speichert die Ergebnisse in C3. Anschließend subtrahiert Sie die Spalte LAG-Wert von der Spalte Anzahl der Anrufe und speichert das Ergebnis in C4, um die variierenden Anrufvolumen von Tag zu Tag zu ermitteln.

C1 C2 C3
Anzahl der Anrufe LAG-Werte Variation
275 * *
325 275 50
584 325 259
658 584 74
874 658 216
412 874 −462
697 412 285
232 697 −465
514 232 282
498 514 −16
Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien