Daten zur Epoxydbeschichtung von Rohren

Ein Techniker möchte die Streuung des Messsystems in einem Prozess zur Beschichtung von Rohren untersuchen. Der Techniker wählt 10 Rohre aus, die den erwarteten Bereich der Prozessstreuung darstellen. Jedes Rohr wird entweder mit einer langsam aushärtenden oder einer schnell aushärtenden Epoxydbeschichtung beschichtet. Der Techniker möchte feststellen, ob die unterschiedliche Beschichtung eine Streuung zwischen den Teilen bewirkt. Drei Prüfer messen 10 Teile jeweils 4 Mal pro Teil (zweimal pro Beschichtung) in zufälliger Reihenfolge.

Mit diesen Daten können Sie das Verfahren Erweiterte Messsystemanalyse veranschaulichen.

Arbeitsblattspalte Beschreibung
Teil Die Rohr-ID: 1 bis 10
Prüfer Der Name des Prüfers, der die Stärke der Rohrbeschichtung misst: Johansen, Meier oder Schmidt
Beschichtung Die Beschichtungs-ID: Langsame Aushärtung oder Schnelle Aushärtung (fester Faktor)
Beschichtungsstärke Die Beschichtungsstärke
Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien