Daten zu Messsystemen für attributive Daten

Ein Techniker verwendet ein Messsystem für attributive Daten, bei dem jedes Teil mit einer Reihe von Grenzwerten verglichen wird. Wenn das Teil innerhalb der Grenzwerte liegt, wird es angenommen. Wenn das Teil außerhalb der Grenzwerte liegt, wird es zurückgewiesen. Messsysteme für variable Daten geben an, wie gut bzw. schlecht ein Teil ist. Mit Messsystemen für attributive Daten hingegen können Sie feststellen, ob ein Los anzunehmen oder zurückzuweisen ist.

Um die Eignung des Messsystems für Produktionszwecke zu bestätigen, zieht der Techniker eine Zufallsstichprobe von 50 Teilen aus dem Prozess. Drei Prüfer bewerten jedes Teil jeweils dreimal.

Mit diesen Daten können Sie das Verfahren Messsystemanalyse, attributive Daten (analytisch) veranschaulichen.

Arbeitsblattspalte Beschreibung
Teil Die Teile-ID: 1 bis 50
A1 Die erste Bewertung der einzelnen Teile durch Prüfer A
A2 Die zweite Bewertung der einzelnen Teile durch Prüfer A
A3 Die dritte Bewertung der einzelnen Teile durch Prüfer A
B1 Die erste Bewertung der einzelnen Teile durch Prüfer B
B2 Die zweite Bewertung der einzelnen Teile durch Prüfer B
B3 Die dritte Bewertung der einzelnen Teile durch Prüfer B
C1 Die erste Bewertung der einzelnen Teile durch Prüfer C
C2 Die zweite Bewertung der einzelnen Teile durch Prüfer C
C3 Die dritte Bewertung der einzelnen Teile durch Prüfer C
Referenz Der Referenzwert der einzelnen Teile

Referenz

Diese Daten wurden dem Measurement Systems Analysis Reference Manual, 4th Edition, entnommen.

Durch Ihre Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden. Cookies dienen zu Analysezwecken und zum Bereitstellen personalisierter Inhalte.  Lesen Sie unsere Richtlinien